Login

Buchloe 140Der ESC Dorfen hat das Tor zur Playoffrunde weit aufgestossen. Mit einer Topleistung siegten die Isenstädter im ersten Relegationsspiel um besten Zweitplatzierten in Buchloe die dortigen Pirates ( mit 5:0 (2:0,2:0,1:0) und könnten jetzt im zweiten Spiel am Freitag um 20 Uhr in Dorfen den Sack zumachen.

 

moosburgDer ESC Dorfen hat die erste Hürde in Richtung Playoff mit einem 6:2-Sieg (1:0,2:1,3:1) im Heimspiel gegen den EV Moosburg erfolgreich genommen
Nach der Devise „sein oder nicht sein" gingen beide Mannschaften mit dem Druck des gewinnen müssens in diese richtungsweisende Partie. Dementsprechend wurde vom Startbully weg zäh gekämpft,

germering

In einer äußerst eng geführten Begegnung der Zwischenrunde Gruppe C unterlagen die Eispiraten im Heimspiel den Wanderers aus Germering mit 2:5 (0:1,1:21:2).
Die Defensivtaktik des Gästeteams von Trainer Sebastian Wanner war vom Starbully weg klar erkennbar. Dorfen erspielte sich zwar die optische Überlegenheit, doch machten die Wanderers ihre Räume vor dem tüchtigen Goalie stets sehr eng.

germeringMit einem 6:2-Sieg (3:1,3:1, 0:0) beim ärgsten Konkurrenten um Platz zwei Wanderers Germering hat es der ESC Dorfen jetzt selbst in der Hand, am kommenden Freitag im Heimspiel gegen Moosburg im Rennen um einem Playoff-Platz am Puck zu bleiben.
„Verlieren verboten" war die Devise bei den Eispiraten, nach der 2:5-Hinspielniederlage in Dorfen. Doch die Voraussetzungen standen für die Isenstädter nicht zum besten,

moosburgIm Derby beim EV Moosburg musste sich der ESC Dorfen nach einer wechselvollen torreichen Partie am Ende mit 5:6 (1:3,3:1,1:2) geschlagen geben.
Die Isenstädter kamen in die Partie mit einem Blitzstart und setzten bereits nach 42 Sekunden die erste Duftmarke.

moosburgDie Eispiraten des ESC Dorfen haben sich eindrucksvoll zurückgemeldet um Kampf um die Teilnahme an der Playoff-Runde. Mit einem 9:2 (4:0, 2:1, 3:1) – Sieg beim EV Moosburg rehabilitierten sie sich am Freitagabend für die Kritik während der Woche nach dem Fehlstart in diese Bayernliga-Zwischenrunde.
263 Zuschauer wollten sich dieses Derby nicht entgehen lassen und von denen war annähernd ein Drittel