Login


hoechstadtIm Spiel der Verzahnungsrunde war der ESC Dorfen beim Oberligisten Höchstadter EC chancenlos und musste sich mit 2:5 (1:1,0:3,1:2) beugen.
Die personelle Situation hat sich kurzfristig wieder einmal verschlechtert bei den Isenstädtern.

So fehlten die Gebrüder Tobias und Florian Brenninger infolge der dritten Disziplinarstrafe und der Spieldauerstrafe beim turbulenten vorangegangenen Heimspiel gegen Memmingen. Stürmer Ernst Findeis musste wegen dem Studium passen Stürmer Matthias Selmair war ebenfalls verhindert und Verteidiger Marc Lencyk, Stürmer Florian Fischer zählen derzeit zu den länger Verletzten. Zu allem kam auch noch der grippale Afekt von Back up Goalie Severin Cesak. Nadja Gruber war im Spiel der U23 in Germering gebunden und die Jugendtorleute beim Heimderby gegen Erding. Der gastgebenden Spitzenreiter. der im Dorfener Hinspiel noch 7:1 siegte bestimmte vom Starbully weg weitgehenst die Marschroute. Die Eispiraten hatten mit dem starken Rückhalt ihres Goalies Kevin Yeingst alle Hände voll zu tun die druckvoll spielenden Alligators in Schach zu halten.Dennoch kamen die Mittelfranken nach einem Konter zu der 1:0-Führung durch den Deutsch-Tschechen Ales Kreuzer (9.). Gerade noch vor der ersten Drittelpause glich Patrick Beham nach Assistenz von Johannes Kroner und Tobias Feilmeier zum 1:1 aus..

Gleich zum Drittelauftakt gelang den Gastgebern das 2:1 durch den Tschechen Michal Petrak.Der Oberligist, der nur knapp die Playoffs verpasste, war auch im weiteren Verlauf des Mittelabschnittes spielbestimmend. Eine zweifache Überzahl in der 32.Minute (Miculka und Attenberger drückten die Strafbank) nutzten die Alligators konsquent im Powerplay zum 3:1 durch Daniel Jug und 4:1 (33.) durch Petrak.

Bei diesem Spielstand ging es in das Schlussdrittel, bei dem die Panzerachsen offensichtlich zufrieden waren und den Vorsprung mehr oder weniger verwalteten. Dennoch legten die Gastgeber in der 55. Minute noch einen Treffer durch Rousek zum 5:1 dazu. Dorfen glückte noch im Powerplay eine Ergebniskorrektur zum 5:2 (58.) durch Mark Waldhausen und beim Spiel Vier gegen Vier schloss Petrac zum 6:2 in der 60. Minute den Torreigen ab.
Brennauer
Torfolge: 1:0 (9.) Kreuzer (Jun,Dzemla), 1:1 (20.) Beham (Kroner,Feilmeier), (21.)Michal Petrak ( Vojcak, Rousek,), 3:1 (32.5-3) Jun (Kreuzer,Rousek), 4:1 (33.5-4) Petrac (Vojak,Kreuzer), 5:1 (55.) Rousek (Petrak), 5:2 (58.5-4) Walkdhausen (Kreß, Miculka), 6:2 (60.4-4) Kreuzer (Jun).

Strafminuten: Höchstadter EC: 6, ESC Dorfen:10.

Geschätzte Zuschauer: knapp 500.

Geschrieben von Georg Brennauer