Login

Hills„Back to the roots, respektive zu den Wurzeln“ heißt die Devise jetzt für den neuen ESC-Amerikaner Trevor Hills Der US-Boy wurde 1992 in Kassel geboren weil sein Vater Brian dort als Eishockey-Profi (später auch in der Schweiz) tätig war.

Die Connection zu der Familie hatte der neue ESC-Eispiraten-Trainer und früherer Profi John Samansiki der am Mittwoch nachmittag den 25-jährigen US-Boy zusammen mit dem neuen ESC-Eishockeychef Manfred Detterbeck im Flughafen München in Empfang nahm.

Über 15 Stunden sei er auf Achse gewesen, erzählte der junge Amerikaner, der im Norden des US-Staates New-York knapp an der Grenze zu Kanada beheimatet ist. Nach rund dreistündiger Fahrt zum Flughafen nach Toronto und dem knapp 10-stündigen Flug über Rejkavic sei er nahezu pünktlich in München gelandet.

Im Kindesalter sei er schon mit der Familie zurück in die Staaten gekommen, erzählte Hills der nur wenig Deutsch spricht.Da er in Dorfen zusammen mit dem ESC-Verteidiger und Pädagogen Johannes Kroner bei der Firma Farben Mayer im Stadtzentrum gemeinsam wohnt und einen kandischen Trainer hat, dürfte die Verständigung keine Probleme bereiten, zumal mehrere Spieler im ESC-Kader mehr oder weniger gut Englisch sprechen. Der Stürmer wurde nach seiner Ankunft sogleich beim PT-Hockey Poetzel in Erding ausgerüstet.

Der ESC-Kader ist jetzt mit rund 23 Spielern personell komplett und Hills ist sofort spielberechtigt. Bereits gestern war der 25-jährige Stürmer, der als zweiter Kontingentspieler neben den Tschechen Lukas Miculka den Angriff der Eispiraten in der bevorstehenden Bayernliga verstärken soll, beim zweiten Eistraining der Isenstädter in Grafing am Puck.

Der 1,85 Meter große und rund 82 Kilogramm schwere Angreifer spielte in den letzten drei Saisonen für das Team Suny Geneseo (Nähe Rochester) in der NCAA und hatte im August bereits drei bis viermal wöchentlich trainiert.In 77 Einsätzen erzielte er 81 Scorerpunkte.

Ab kommenden Dienstag können die Dorfener Eispiraten erstmals in der der eigenen Dr. Rudolf-Halle trainieren.

Geschrieben von Georg Brennauer