–lediglich drei Vereine darunter der ESC Dorfen erklärten sich für die Förderliga spielbereit- haben die Isenstädter ein I-B-Team für die Gruppe 2 in der Bezirksliga nachgemeldet.“Wir wollen den aus unseren Nachwuchsbereich altersmäßig nachrückenden Spielern zur Spielpraxis verhelfen. Dies gilt auch für den personellen Überhang beim Bayernliga-Kader (aktuell 22 Spieler, drei Torleute), besonders auch für unsere Backup-Goalies“, betont ESC-Eishockeyabteilungsleiter Manfred Detterbeck. Überwiegend wird sich der I-B-Kader aus jungen Spielern ab dem Jahrgang 2001 rekrutieren, die sowohl im zweiten Team als auch in der Bayernliga und umgekehrt eingesetzt werden dürfen.

Aufgestockt wird die ESC-Bezsirksligamannschaft, die von dem erfahrenen Trainer Jan Smolko gechoacht und trainiert wird mit mehreren routinierten Leuten, wobei man auf den einen oder anderen Neuzugang hofft. „Ich sehe da eine sinnvolle Ergänzung für die Bayernligamannschaft, jedenfalls soll soll das zweite Team für alle Aktiven ein Sprungbrett für die erste Mannschaft sein“, betont der neue Eishockeychef.

Ausserdem winken einige Derby`s mit dem ESV Gebensbach, dem EHC Waldkraiburg I-B und dem EV Aich.

Für Samstag, 15. Juli ist um 18.30 Uhr ein Fan-Stammtisch in der Stadiongaststätte angesagt. Dabei erfolgt auch ein Saisonkarten-Vorverkauf, deren Preis durchschnittlich um 10.- Euro angehoben werden mussten. Die Karten haben Gültigkeit für vier Vorbereitungsspiele, 13 Ligaspiele, fünf Spiele der Zwischenrunde sowie ein mögliches Playoff-Viertelfinalspiel. Ebenso für das Jubiläumsspiel (50 Jahre ESC Dorfen) gegen den EV Landshut am Freitag 22. September, 20 Uhr sowie alle Spiele der I-B-Mannschaft. Die Preise für Jahreskarten: Erwachsene Mitglieder: 105,- E, Nichtmitglieder: 130,- E. Jugendliche ab Vollendung des 12.Lebensjahr, Mitglieder: 80,00 E, Nichtmitglieder: 100.- E.Kinder bis zur Vollendun des 12 Lebensjahres sind eintrittsfrei. Beim Stammtisch soll auch der neue, zweite Ausländer aus Nordamerika (Statements usw.“) bekannt gegeben werden, der dann auch in der Nachwuchsausbildung tätig wird.

Übrigens der bisherige Topscorer Lukas Miculka, der zusammen mit seinem Landsmann Pavelka die Stadtiongaststätte mit Eismeisterei übernommen hat, hat jetzt bei den Eispiraten einen Zweijahresvertrag unterschrieben.