Login

BerchtesgadenEine unglückliche 3:4-Niederlage (0:1,2:1,1:2) setzte es für die 1-b-Mannschaft des ESC Dorfen im Rückspiel der Eishockey-Bezirksliga Gruppe 2 am Samstag beim EV Berchtesgaden. Dabei hatten die Isenstädter dem gastgebenden Tabellensechsten in allen drei Spielabschnitten voll die Stirn geboten

und sich mitunter sogar leichte Vorteile erspielt. Und dies obwohl die ESC-Reservisten nur 12 plus 2 (Torleute) aufbieten konnten. Trainer Jan Smolko, der seiner Truppe eine gute Leistung bestätigte, standen nur zwei Angriffs- und drei Verteidigerreihen zur Verfügung, nachdem bis auf Florian Steierer wider Erwarten kein Spieler der Bayernligamannschaft abkömmlich war. Von den Oldies konnte auch nur Verteidiger und Kapitän Stefan Zollner die Reise in den Rupertiwinkel mitmachen. Dem ESC bot sich in dem auf Augenhöhe geführten ersten Drittel die bessere Chance zum Führungstreffer. Stürmer Christoph Lönnig scheiterte jedoch beim Alleingang (2. Minute) im Abschluss. Mit einem abgefälschten Schuss, unhaltbar für den ESC-Goalie Kilian Ober, gelang den Gastgebern durch Anton Gadringer der einzige Treffer (9.) im ersten Drittel.

Zum Auftakt des Mitteldrittels drehte der ESC zunächst durch zwei schnelle Treffer von Christoph Lönnig (21.) und Sebastian Detterbeck (23. Ass. Stefan Zollner, Christoph Lönnig) die Partie auf 2:1. In der 33. Minute glichen die Hausherrn zum 2:2 durch Robert Berreiter aus.

Erneut ging der ESC 3:2 (44.) durch den besten Spieler des Abends Christoph Lönnig (2 Tore, 1 Ass.) auf Zuspiel von Sebastian Detterbeck und Stefan Zollner in Führung. Diese hielt bis zur 58. Minute. Erst glich Christian Fegg auf 3:3 aus. Dann wurde Josef Folger mit einer grenzwertigen 2-Minutenstrafe (59. Minute) belegt, was die Gastgeber 37 Sekunden vor Spielende zum 4:3 durch Andreas Bräuer nutzten. Die Dorfener haderten mit den nicht immer nachvollziehbaren Schiedsrichter-Entscheidungen was Christoph Lönnig nach Spielende noch eine 10-Minuten-Disziplinarstrafe einbrachte.

Strafminuten: EV Berchtesgaden: 4, ESC Dorfen: 12+10. Brennauer

Geschrieben von Georg Brennauer