Login


moosburgMit einem starken Endspurt im Schlussdrittel besiegte der ESC Dorfen im Heimspiel am Abend den EV Moosburg mit 5:1 (0:0,1:1.4:0).
Die Isarstädter kamen nach dem Heimsieg am Freitag gegen Geretsried hoch motiviert zum Tabellenzweiten. Ausserdem stand bei ihnen auch noch die 3:7-Heimniederlage gegen die Eispiraten in der Bilanz.

Bei den Eispiraten musste Trainer John Samski erneut umstellen, nachdem Andreas Attenberger mit eine Spieldauerstrafe aus dem Füssener Spiel belastet war. Ausserdem fehlten bei den Eispiraten noch Stürmer Florian Brenninger sowie der leicht angeschlagene Verteidiger Florian Mayer.
Die Hausherren erspielten sich gleich nach dem Startbully die ersten Möglichkeiten durch Ernst Findeis und Sandro Schroepfer. Dann kamen auch die Moosburger mehr aus der Deckung und so konnten sich bei dem nachfolgenden wechselnden Einschussmöglichkeiten sowohl der ESC-Goalie Kevin Yeingst aber auch sein Gegenüber Thomas Hingel mehrfach auszeichnen. Allerdings erbrachten jeweils die erste Powerplays hüben wie drüben nichts zählbares.  Chancen hatte sich in der flotten Partie sowohl Mario Sorsak und Selmair als auch beim Gegner, David Michel sowie die größte in der 14 Minute Daniel Möhle erspielt.

Das torlose erste Drittel ruhte besonders auf den beiden bestens gelaunten Goalies. Der gastgebende Tabellenzweite wurde vom Tabellenletzten auch im zweiten gefordert. Gleich zum Auftakt durften nämlich die Gäste jubeln. Nachdem sie ein schnelles Umschalten von Abwehr zum Angriff praktizierten enteilte Hermann Azimov auf Aussen und erzielte mit sattem Schuss die 1:0-Führung. Auch die Eispiraten legten jetzt einen Gang nach. Noch scheiterte Miculka am EVM-Torhüter (27.) doch eine Minute später glich der Liga-Topscorer mit Assistenz von Sorsak und Waldhausen zum 1:1 aus. Mitunter waren die Eispiraten dann einem Treffer näher als die Gäste, vor allem als sich Trevor Hills in das gegnerische Drittel zauberte und gerade noch am Abschluss gehindert wurde.

Mit diesem Ergebnis bei fortwährend schnellen Szenenwechsel gingen beide Teams in das Schlussdrittel. Dann bekamen die Isenstädter mehr und mehr die Oberhand, vor allem deshalb weil sie sich im Abschluss cleverer zeigten. Nach schnellem Spielzug erzielte Christian Seidlmayer erstmal die 2:1-Führung von Miculka auf Zuspiel von Sorsak. Dorfen legte im Powerplay das 3:1(47.) durch Miculka auf Zuspiel von Sorsak nach. Die Gäste steckten jedoch noch nicht auf. Als dann Sorsak zum 4:1 (55.) erhöhte war die faire Partie gelaufen, zumal Miculka noch auf 5:1 (57.) Abschloss.


Torfolge: 0:1 (22.) Azimov (Jeske), 1:1 (28.) Miculka (Sorsak, Waldhausen.2:1 (42.) Miculka (Seidlmayer,Sorsak), 3:1 (47.5-4) Miculka ( Sorsak), 4:1 (55.) Sorsak (Miculka), 5:1 (57.) Miculka (Sorsak, Hills),

Strafminuten: ESC Dorfen: 4, EV Moosburg: 6.

Zuschauer: 240

Geschrieben von Georg Brennauer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen