Login


eispiraten 120Nach zwei Niederlagen und zwei Siegen, ging es am letzten September – Wochenende zu den letzten zwei Vorbereitungsspielen auf das glatte Geläuf.


Am Freitag (28.09.18) waren die Piraten bei den anderen Piraten in Buchloe zu Gast. Nachdem es beim ersten Aufeinandertreffen in Dorfen nur knappes Ergebnis (4:5 n.P.) für die heimischen Eispiraten gab, ließen sie in Buchloe nichts anbrennen, 6:1 (2:0; 2:1; 2:0) hieß es am Ende. Positiv aus Dorfener Sicht, Toptorjäger Lukas Miculka scheint seine Ladehemmung überwunden zu haben, er traf doppelt, negativ, Tobi Brenninger musste mit Verdacht auf eine Muskelverletzung frühzeitig vom Eis.
Am Sonntag galt es Revanche zu nehmen, der Aufsteiger EHC Klostersee gastierte in Dorfen, die Vorbereitungspleite in Grafing (1:8) sollte eliminiert werden. Es gelang den Dorfener mit einer sehenswerten kompakten Mannschaftsleistung, einem starken Goalie Thomas Hingel und einem überzeugenden zweiten Drittel – 4:3 (0:0; 3:1; 1:2), wobei auch hier erneut Lukas Miculka doppelt traf. Das Ergebnis hätte auch noch besser ausfallen können, die Gastgeber prüften mehrfach in der Partie die Haltbarkeit des Gestänges der neuen Toren. Auch wenn bei den Gästen einige Leistungsträger fehlten, schmälert dies nicht die Leistung der Gastgeber. „Es war gut für die Moral der Mannschaft im letzten Vorbereitungsspiel – auch noch gg. Klostersee – zu gewinnen“, sprach ein sichtlich erleichterter Coach nach Partie – jetzt kann Punkterunde starten.
Am 05.10. geht es dann im heimischen Stadion los, Gast sind die Mammuts des EA Schongau, bevor es dann am zweiten Spieltag (07.10.18) nach Passau geht, Passau, da war doch etwas – richtig, in der Vorbereitung zogen hier die Eispiraten mit 5:2 den kürzeren, eine Revanche ist durchaus erstrebenswert…, zumal es diesmal Punkte geben würde.

 

Geschrieben von Torsten Fengler

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen