Login

Bad AiblingMit einem überzeugenden 8:1-Sieg (3:0,1:1,4:0) gegen den EHC Bad Aibling 1b startete die 1b-Mannschaft vom ESC Dorfen in die neue Saison der BEV-Bezirksklasse Gruppe 2. Bereits im ersten Drittel bestimmte die Gastgeber mit deutlicher Dominanz die Partie.

Nach überstandener erster- und einziger Strafzeit in der vierten Minute –die Kurstädter kamen ebenfalls mit einer Zweiminutenstrafe im ersten Durchgang  weg-  schloss Quirin Brugger mit dem 1:0 (5.) ab. Dominik Steierer erhöhte in de 9.Minute auf 2:0 und der Kanadier Landon Olson setzte kurz vor der ersten Pause noch das 3:0 drauf. Im zweiten Drittel mussten sich die Isenstädter trotz Überlegenheit mit einem weiteren Treffer (35.Detterbeck) bei einem Gegentreffer (36.) begnügen. Allerdings konnten die Kurstädter dem druckvollen Spiel der ‚Dorfener besonders in den ersten 10 Minuten des Schlussdrittels nicht mehr viel entgegen setzen.Die Dorfener praktizierten ein konsequentes Forcchecking, wobei das besondere Lob von Trainer Florian Weitl der dritten Reihe galt. Mit zwei weiteren Treffern im Doppelschlag in der 42.Minute durch Florian Pelkermüller sowie Tor Nummer sieben und acht in der 47.Minute/Steierer und im Powerplay in der 55.Minute durch Olson schloss der ESC den Torreigen zum 8:1 ab. „Mein Team hat eine tolle Leistung abgeliefert, welche die Hoffnung auf mehr (nächstes Spiel am kommenden Sonntag um 17 Uhr Derby gegen den ESV Gebensbach) aufkommen läßt“ freute sich der ESC-Coach.

Tore /Assists ESC Dorfen: Quirin Brugger 1/0, Dominik Steierer 2/0, Landon Olson 2/0, Sebastian Detterbeck 1/1, Florian Pelkermüller 2/1, Max Zimmermann 0/1, Stefan Zollner 0/2, Dominik Gerbl 0/2, Florian Steiner 0/1, Patrick Riedl 0/1,Simon Pfenninger 0/1, Max Zwitschke 0/1, Strafminuten: ESC Dorfen: 10, EHC Bad Aibling: 12.

Geschrieben von Brennauer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen