Login


eispiraten 120In einer äußerst eng geführten Partie besiegte die 1b-Mannschaft des ESC Dorfen im Spiel der BEV-Eishockey-Berzirksliga, Gruppe 2 in Ottobrunn den dortigen ERSC mit 2:1-Toren (1:0,1:0,0:1).

Die mit 14+1 etwas knapp besetzten Isenstädter (Ottobrunn: 17+2) boten bei den etwas ungewohnten Eisverhältnissen im offenen Stadion der Münchner Vorstädter eine kampfstarke, geschlossene Leistung. Auch wenn uns wegen der gleichlaufenden Partie der ESC-Bayernligamannschaft in Peißenberg ein paar Spieler fehlten und Povilas Verenis bei der Nationalmannschaft in Litauen weilte, kommen wir als Mannschaft immer besser zurecht, bei der Jeder für Jeden kämpfte“, freute sich Trainer Florian Weitl.. Erstmals wieder dabei nach längerer Verletzung Stürmer Stefan Hummel vom Stamm der ersten Mannschaft. Der Eispiratenreserve, die einmal mehr in Goalie Kilian Ober einen starken Rückhalt hatten, gingen in der 16.Minute 1:0 in Führung durch Patrick Riedl.
Zum Ende des zweiten Drittels erhöhte Quirin Brugger auf 2:0 (36)

Bei mehreren ungenutzten Chancen auf beiden Seiten Seiten, wurde es für die Dorfener zum Spielende nochmals brenzlig. Die Gastgeber versuchten sich nämlich in den letzten zwei Minuten mit sechs Feldspieler ohne Torhüter und kamen 54 Sekunden vor Spielende zum 1:2-Anschlusstreffer durch Thomas Huber, einer der drei „Huber-Buam“ im Team des ERSC.


Tore/Assists ESC 1b: Patrick Riedl 1/0, Quirin Brugger 1/0, Stefan Zollner 0/1, Lukas Schwimmer 0/1.

Strafminuten: Ottobrunn:6, Dorfen: 8+10.

Geschrieben von Georg Brennauer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen