Login


 

Schongau150Es war kein Spiel für schwache Nerven. Nachdem für beide Mannschaften angesichts der schlechten Tabellensituation ungemein viel auf dem Spiet stand,versuchten beide Teams aus verstärkter Defenive zum Erfolg zu kommen.

Dennoch erspielten sich sowohl der gastgebende Tabellendreizehnte und der Zwölfte aus der Isenstädt mehrere gute Chancen. Die Torhüter Daniel Blankenburg bei den Mammuts und Simon von Fraunberg bei den Eispiraten standen oftmals im Mittelpunkt des Geschehens und zeichneten sich glänzend aus. Eine Unterzahlsituation in der 17. Minute, die einzige im ersten Drittel (Florian Brenninger drückte die Strafbanl) überstanden die Dorfener schadlos, sodass es torlos in die erste Pause ging.

 

Der enge Schlagabtausch fand auch in zweiten Drittel seine Fortsetzung.Nach einem Scheibenverlust im eigenen Drittel nutzte Mauro Seider die Chance zum 1:0 (25.).Dorfen hatte indes sogleich beim Spiel Vier gegen Vier in der 27. Minute die Antwort  durch Tobias Fengler auf Zuspiel von Alexander Rauscher und Ernst Findeis parat. Doch erneut gelang den Mammuts die Führung zum 2:1 (36.) durch Maucher. Bei einem kurz darauf folgenden Penalty-Strafschuss fand der 36-jährige Leitwolf der EAS Milan Kopecky in Fraunberg seinen Meister. Der Tscheche erzielte jedoch 6 Sekunden vor dem erneuten Wechsel das 3:1, das den Gastgebern bei dem Spielverlauf im Mittelabschnitt schmeichelte.

Unter  anderem scheiterte sowohl der ESC-Tscheche knapp und ein Schuss des ESC-Litauer Povilas Verenis prallte vom Schongauer Torpfosten ab. Im letzten Drittel schienen den Isenstädtern zunächst die Felle davon zu schwimmen nachdem den Gastgebern durch Maugg das 4:1 (45.) glückte. Doch dann meldeten sich die Eispiraten zurück. Alexander Voglhuber verkürzte in der 47.Minute auf 4:2. und Verenis legte zum 4:3 in der 50. Minute nach. Schongaus Trainer Milan Kopecky beordete seine Mannen an die Bande. Doch kaum wurde die spannende Partie  fortgesetzt erzielte Ernst Findeis in der 50. Minute den 4:4 Ausgleich, der bis zur Schlussminute hielt. In der Overtime wurden dann die Eispiraten für ihren unermüdlichen Kampfeinsatz mit dem 5:4 in der 62. Minute durch Florian Brenninger belohnt. Georg Brennauer.

 

Torfolge: 1:0 (25.) Mario ‚Sander, 1:1 (27.4-4) Tobias Fengler (Rauscher, Findeis) 2:1 (36.) S.Maucher (Seider, Sutter), 3:1 (40.) Kopecky (Maucher, Magg), 4:1 (45.Maugg), 4:2 (47.) Voglhuber, 4:3 (50.) (Verenis, Vrba), 4:4, 5:4 (62. Overtime) F. Brenninger (Waldhausen, Attenberger)-

Strafminuten: EA Schongau 6, ESC Dorfen:12.

 

Geschrieben von Georg Brennauer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen