Login

Geretsried3:0-Führung im ersten Drittel verspielt-
Im Spiel der Verzahnungsrunde unterlag der ESC Dorfen beim ESC Geretsried mit 4:6 (3:2,1:2,0:3)
Die Isenstädter erwischten einen glänzenden Start.

Nachdem zunächst in der 5. Minute Eispiraten-Goalie Thomas Hingel den ESC vor einem möglichen ersten Rückstand mit einem Super-Save rettete, gelang den Dorfenern in der 6. Minute binnen 30 Sekunden ein Doppelschlag durch Treffer von Verteidiger Sebastian Kanzelsberger, der einen schnellen Gegenzug mit Assistanz von Rosenkranz und Florian Brenninger zum 1:0 abschloss. Auf Zuspiel seines tschechischen Landsmannes Michal Horky ließ Tomas Vrba sofort dem Geretsrieder Goalie David Albanes zum 2:0 das Nachsehen. Und die Eispiraten legten mit einem sehenswerten Alleingang von Christian Göttlicher der vom Torbully abzog zum, 3:0 (10 Minute) nach Als ESC-Verteidiger Johannes Kroner für zwei Minuten in die Kühlbox musste,verkürzte Verteidiger Stefan Englbrecht auf 3:1 (13.). Der 3:2 Anschlusstreffer durch einen Schlenzer von der Blauen von Verteidiger Klaus Berger (16.) war ein Glückstor bei dem Hingel die Sicht verdeckt war.

Die Gastgeber meldeten sich zurück und überraschten die Eispiraten bei deren Überzahl gleich zum Drittelauftakt mit dem 3:3 durch Verteidiger Dominik Fuchs auf Zuspiel von Stefano Rizzo Rizzo.Jetzt entwickelte sich in der offenen Eisarena der Isartaler ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Dabei boten sich auf beiden Seiten Tormöglichkeiten.Nacheinander scheiterten zunächst bei den Eispiraten Vrba und Horky am Gestetormann (25.) und auch Florian Brenninger der bei Unterzahl einen Abspielfehler der Riverrats erwischte, fand im ESC-Schlussmann seinen Meister. Gut, dass Tomas Vrba 17 Sekunden vor der erneuten Pause mit einem Anspiel seines Verteidigers Mark Waldhausen auf und dovon ging und die Eispiraen auf 4:3 in Front brachte.

Aber die Gastgeber zeigten sich im Schlussdrrittel cleverer, kompakt in der Abwehr und eiskalt beim Abschluss. So gelang Christian Heller der 4:4-Ausgleich. Pech hatte in der Folge Christian Göttlicher mit einem Pfostenschuss (53.), während die Gastgeber bereits im Gegenzug erstmals 5:4 durch Dominik Meierl in Führung gingen. Den Torreigen schloss dann Martin Köhler in der 57. Minute zum 6:4 ab.


Torfolge: 0:1 (5.) S.Kanzelsberger (Rosenkranz, F.Brenninger), 0:2 (5.) Vrba (Horky), 0:3 (10) Göttlicher, 1:3 (13.PP+1) Englbrecht (Horvath, Berger), 2:3 (16.) Berger (Rizzo,Horvath), 3:3 (21.4-5), Fuchs (Rizzo), 3:4 (40.) Vrba (Waldhausen), 4:4 (46.) Heller (Jorde, Hüsken), 5:4 (53.) Meierl (May), 6:4 (57.) Köhler (May).

Sttrafminuten: Geretsried: 8, Dorfen: 4.

Zuschauer: 258

Geschrieben von Georg Brennauer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen