Login


20-10-2017 19:30

Spielerstatistik

    14' Florian Mayer
    14' Ass. Tobias Fengler
    21' Trevor Hills
    21' Ass. Lukas Miculka
    21' Ass. Tobias Fengler
    30' Trevor Hills
    30' Ass. Mario Sorsak
    37' Lukas Miculka
    37' Ass. Florian Mayer
    37' Ass. Tobias Fengler
    37' Christian Seidlmayer
    42' Tobias Schurzmann
    44' Lukas Miculka
    46' Johannes Kroner
    47' Sandro Schroepfer
    50' Tobias Schurzmann
    51' Lukas Miculka
    54' Tobias Brenninger
    54' Ass. Mario Sorsak
    58' Florian Brenninger

Zusätzliche Angaben

Drittelergebnis:
1.1,4:0,2:2

Die ESC-Eispiraten bleiben in der Erfolgsspur. Nach einem zähen ersten Drittel siegten die Isensätdter beim EV Moosburg mit 7:3 (1.1,4:0,2:2).

Vom Starbully weg war hoher Speed angesagt mit fortlaufend spannenden Szenen auf beiden Seiten Zuerst durften die knapp 40 Fans der Eispiraten jubeln, als der Ex-Moosburger Florian Mayer auf Zuspiel von Tobias Fengler ein Powerplay von der Blauen  zum 1:0 (14.) abschloss. Kurz vorher vereitelten beide Goalies Thomas Hingel und Kevin Jeingst mögliche Führungschancen hüben wie drüben. Knapp vor der Pause gelang dann dem Ex-Dorfener Patrice Dlugos der 1:1-Ausgleich. Dann spraktizierte Daniel Schander gegen den ESC-stürmer Christian Göttlicher eine Check an der Bande mit Verletzung was für den EVM-Stürmer (fünf plus Spieldauer) bedeute. Christian Göttlicher konnte jedoch kurz verarztet im Mitteldrittel wieder spielen. Ein Powerplay zum zweiten Drittelauftakt nutzte der ESC durch Trevor Hills zum 2:1.  Schrecksekunde für den ESC als Tobi Brenninger einen Schlagschuss von Verteidiger Mathias Jeske an das Schienbein bekam und auf der Bank behandelt werden musste. Der Kapitän kam jedoch wieder zurück. Die Eispiraten kamen jetzt immer besser in die Partie immer Nach glänzendem Pass aus der Tiefe von Mario Sorsak erhöhte Hills auf 3:1 (30.) Ein weiteres Powerplay nutzte Dorfen Topscorer Lukas Miculka mit Assistenz von Mayer und Fengler zum 4:1 (37.) und die Espiraten setzten schon beim nächsten Angriff nach und erhöhten im Doppelschlag auf Zuspiel von Tobi Brenninger. durch den Ex-Moosburger Christian Seidlmayer auf 5:1. Göttlicher musste allerdings ab dem Schlussdrittel passsen.Mit einem weiteren Powerplay brachte Miculka mit Shorthander den ESC auf 6:1 endgültig auf die Siegerstraße. Danach wanderten auch die ESC-Akteure, die zwei Drittel hindurch straffrei waren, mehrfach in die Kühlbox. Beim Spiel ‚Drei gegen Vier bekam der ESC ein Penalty zugesprochen, bei dem Hills allerdings am EVM-Goalie scheiterte (52.).Dennoch legte Tobi Brenninger noch auf 7:1 (54.) nach. Mit einem Powerplaytor durch Daniel Michel und Daniel Möhle gelang den Gastgebern in der 58.-und 59. Minute noch eine Ergebniskorrektur zum 3:7.

Georg Brennauer

Torfolge: 0:1 (14.5-4) Mayer (Fengler), 1:1: (20.) Dlugos (Schander, Lenczyk), 1:2 (21.5-4) Hills (Miculka,Fengler) 1:3 (30.) Hills (Sorsak), 1:4 (37.5-4) Miculka (Mayer,Fengler), 1:5 (35.) Seidlmayer (T.Brenninger), 1:6 (44.5-4) Miculka, 1:7 (54.) T. Brenninger (Sorsak) 2:7 (58.5-4) Michel, 3:7 (59.) Möhle (Michel, Hanöffner): Strafminuten:EV Moosburg.8+20 (Schander)  ESC Dorfen: 12

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen