Login


eispiraten 120Auf Endrundenkurs – Letztes Landesligaspie in Bayreuth

Im vorletzten Spiel der Eishockey-Landesliga Gruppe 2 hat die Jugendmannschaft des ESC Dorfen am vergangenen Freitagabend mit einem 10:5-Sieg (0:5,3:2, 2:3) bei der EHF Passau eine Pflichtaufgabe erfüllt.

Bereits im ersten Drittel stellte der Tabellenzweite aus der Isenstadt mit fünf Treffern gegen den Tabellenletzten die Weichen vorzeitig auf den eingeplanten Sieg.
Die Gastgeber korrigierten zunächst in der 31.- und 36. Minute auf 5:2, doch dann gaben die Jung-Eispiraten wieder Gas und erhöhten von der 37..- bis 38. Minute mit drei Treffern auf 8:2.

Passau nahm zum Schlussdirttel einen Torhüterwechsel vor. Nach dem 9:2 des ESC (45.) gelang den Gastgebern im Doppelschlag (46.) und in der 53. Minute eine Ergebniskorrektur zum ).9:5, doch dann schlossen die Dorfener in zweifacher Überzahl (55.) den Torreigen zum 10:5 ab.

Beim ESC wechselten sich Andreas Marek und Sebastian Pfeiffer (30.und nochmals (54.) ab.

Sehr zufrieden zeigte sich ESC Trainer Florian Weitl. „Unser Fokus ist jetzt ganz auf die letzte Partie am kommenden Samstag, um 17.30 Uhr beim Vierten EHC Bayreuth gerichtet“, verrät der Coach und gibt sich zuversichtlich, dass sein Team die Aufgabe meistern wird, um in die Endrunde zu kommen. Wenn nicht ist die Saison für die ESC-Jugend beendet.

Geschrieben von Georg Brennauer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen