Login

eispiraten 120Einen ungefährdeten 6:2-Sieg (1:0, 2:0, 3:2) landete die 1b-Mannschaft vom ESC Dorfen am vergangenen Samstagabend im Heimspiel der BEV-Bezirksliga Gruppe 2 gegen den Münchner EK.

Dabei konnte Trainer Florian Weitl nur einen geschmälerten Kader mit 11 Feldspielern und 1 Torhüter aufbieten. Aus beruflichen, gesundheitlichen und familiären Gründen fehlten eine handvoll Stammspieler. Doch spielten die Eispiraten sehr clever aus der Tiefe. Erstmals wieder mit dem Oldie Edi Seisenberger im Team zeigten sich die Dorfener schon im ersten Drittel auf Augenhöhe und leichten Vorteilen gegen die Gäste. Die Münchner Mannschaft (16+2) hatte von über 40 Schlachtenbummlern frenetische Dauerunterstützung von der Tribüne. Nach einer ersten überstandenen Zweiminutenstrafe sorgte Seisenberger in der 12. Minute für die 1:0-Führung (Ass. Zimmermann). Dies hielt bei ein paar weiteren Möglichkeiten und je einem Pfostenknaller hüben und drüben bis zur ersten Pause.

Mit dem 2:0 gleich zu Beginn des Mitteldrittels (Pelkermüller Flo, 22.) kamen die Dorfener immer besser in die Partie, zumal ihr Goalie Kilian Ober eine starke Leistung bot. Auf 3:0 (30.) erhöhte Patrick Riedl, der den ebenfalls tüchtigen, ehemaligen Dorfener Torhüter Severin Cesak mit dem „Bauerntrick“ überlistete.

Als sich die Gäste vermehrt Zweiminutenstrafen leisteten, gelang dem ESC-Kanadier Landon Olson das beruhigende 4:0 (43.). Mit einem Powerplaytreffer korrigierten die Münchner durch Robert Rintermann auf 4:1 (47.). In der 55. Minute erhöhte Landon Olson nach klugem Spielzug mit Zimmermann und Seisenberger auf 5:1 (55.). Auch die Hausherren konnten nochmals im Powerplay (5-4 57.) durch Seisenberger zum 6:1 nachlegen. Beim Spiel vier gegen vier korrigierte der beste Gästespieler Patrick Holler (ehemals Bayernliga-Moosburg) nochmals mit einem Treffer zum 6:2 (59.).

ESC Trainer Weitl bestätigte seinem Team eine sehr gute konzentrierte Mannschaftsleistung.


Tore/Assists ESC Dorfen 1b: Edi Seisenberger 2/1, Florian Pelkermüller 1/0, Patrick Riedl 1/0, Landon Olson 2/0, Quirin Brugger 0/1, Simon Pfenninger 0/1, Max Zimmermann 0/3.

Strafminuten: Dorfen: 8, München: 18.

Geschrieben von Georg Brennauer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.