Login

ESCBeleuchtung 4Die Dr.Rudolf-Eishalle erstrahlt im neuen Lichterglanz..Wenn die Puckjäger Groß und Klein,die Eiskunstläufer, die Stockschützen aber auch die Besucher des Öffentlichen Eislaufes und der beliebten Eiscisco (ab Oktober) wieder im vollen Umfang in die neue Saison starten, werden ihre Aktivitäten von weitaus besseren Lichtverhältnissen profitieren als bisher.

Aber auch die Zuschauer und Besucher freuen sich, wie schon zuletzt beim Dorfener Volksfest über die verbesserte Sicht und die angenehmere Atmosphäre. Optimal wird nämlich die Eisfläche mit 43 LED-Hallenstrahlern beleuchtet. Hinzu kommen noch sieben Gangleuchten sowie sieben Präsenzmelder. Die neue, rund 62.000.- Euro teure Anlage bietet ein hohes Energieeinsparungspotential und spart dem Verein angesichts der ständig steigenden Preise erhebliche Kosten für Strom und Wartung betont ESC-Präsident Dr.med.Emil Rudolf. Jedenfalls dürfte sich die Investition in sieben Jahren amortisieren. Während eine Lampe bisher 400 Watt verbrauchte, sind es bei der LED-Leuchte nur noch 188 Watt.Die Beleuchtung wird durch Präsenzmelder zusätzlich optimiert und ist stufenlos von 0 bis 100 Prozent regelbar. Wenn beispielweise keine Leute mehr auf der Eisfläche sind, schaltet das Licht langsam aus. Mit einer Lichtwertesteuerung wie beispielsweise beim Einlaufen der Mannschaft, bei Eiskunstlaufwettbewerben oder auch bei der Eisdisco mit Strahlerbeleuchtung wird der volle Richtwert ohne Verzögerung wieder optimiert. Die Bewegungsmelder regeln überdies auch stufenlos die Gangbeleuchtungen der Halle. „Wir hätten diese richtungsweisende Investition ohne Sponsoren von der Elektrofirma Bauer in Buchbach, den Stadtwerken Dorfen und unseren eigenen Fachleuten nicht stemmen können“,betont ESC-Präsident Dr. med.Emil Rudolf bei einer kleinen Feierstunde. Die Installationsabteilung der Stadtwerke Dorfen unter Leitung von Elektromeister Thomas Fellermayer hat die Beleuchtung in knapp drei Wochen installiert. Zweiter ESC-Präsident Robert Schneider und Rudolf Kreuzpaintner, ebenfalls im Sponsorenkreis des ESC, zeichneten für die technischen Anlagen und Steuerung verantwortlich. Gefördert wurde die Maßnahme mit Zuschüssen durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz Bau- und Reaktorsicherheit. Aber auch die Stadt Dorfen, der Landkreis und der Bayerische Landessportverband bezuschussten das Projekt, wie Rudolf berichtete.

Foto: Sie freuen sich über die neue LED-Beleuchtungsanlage in der Eishalle v.l. ESC-Finanzverwalter Gerd Buchholz, Präsident Dr.med.Emil Rudolf, Technischer Leiter Rudi Kreuzpaintner, Franziska Bauer, Premiensponsor, Thomas Fellermayer, Stadtwerke Dorfen und Robert Schneider,2.ESC-Präsident.

Foto: Brennauer

Geschrieben von Brennauer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen