Login

sommerfest19Die Eispiraten des ESC Dorfen und die Nachwuchsmannschaften aus dem Dorfener und Gebensbacher Lager sind für die kommende Saison gut aufgestellt. Bei einem geselligen Sommerfest

im Dr.Rudolf-Stadion –dem ersten wieder nach einigen Jahren- hatten sich etwa 300 Besucher, darunter Vertreter der Vereinsführungen aus beiden Lagern, viele Familienmitglieder, Fans aber auch 2.Bürgermeister der Stadt Dorfen Günther Dobrilitsch und der Sportreferent, Stadtrat Christian Holbl eingefunden.

Mit Marc Anthony Franco war sogar ein ehemaliger Spieler der Mannschaft 2008/2009 aus Toronto zu Gast.

Mit beachtlichen sportlichen Erfolgen kann seit vielen Jahren der Nachwuchs Eiskunstlaufabteilung des ESC Dorfen aufwarten. Abteilungschefin Maren Traut präsentierte ihr ergeiziges Team von 4- bis 17 Jahren an der Spitze Cheftrainerin Anna König mit ihren Übungsleitern.

Unter der Leitung von Nachwuchskoordinator Markus Lauffer wurden zunächst von den Teamleitern nonstop die sieben Nachwuchsteams von der U7 bis zu den U20 Junioren vorgestellt.

Gespannt war man dann auf die Zusammensetzung der Eispiraten-Bayernligamannschaft die Abteilungsleiter Manfred Detterbeck und sein sein Stellvertreter Hans Böhm vorstellten. Wegen Urlaubs fehlten zwar eine handvoll Akteure und auch die angekündigte Verpflichtung eines weiteren Stürmers sei, so Eishockeychef noch offen. Trainer Randy Neal gab ein kurzes Statement und erklärte, dass er sich auf die neue Aufgabe mit dem jungen Team sehr freue. Die Mannschaft habe, so der Chefcoach viel sportliches Potential und sei eine gute Mischung von erfahrenen Leistungsträgern und talentierten jungen Nachrückern. Einige Spieler kenne er ja aus den Bayernligabegegnungen sowohl mit Peissenberg als auch die letzten zwei Jahre mit Landsberg. Mit dieser Mannschaft mit seinem System eine gute wettbewerbsfähige Mannschaft bilden betonte der Coach.

In seinem Grußwort, die er auch in Vertretung des ersten Bürgermeisters Heinz Grundner übermittelte unterstrich der Vizestadtchef Günter Dobrilitsch sowohl die sportlichen Leistungen der Eishockeyspieler groß und klein, die bei den Konkurrenten in ganz Bayern den Namen der Stadt würdig vertreten. Dies gelte auch für die Eiskunstlaufabteilung, die schon mehrfach Bayerntitel im Nachwuchsbereit nach Dorfen holte..Besonders anerkennend sei das Engagement des Vereins in der Kooperation mit den Kindergärten und Schulen, bei dem jährlich an die 2500 Kinder an den Eislauf heran geführt würden..

Nicht zuletzt würdigte Dobrilitsch die Gesamtleistung des ESC, der als einer der wenigen Vereine ein eigenes Stadion besitze und betreibe.

Kulinarisch wurden die Besucher bestens versorgt von der ARGE ESC-Eishockey- Eispiraten und ESC-ESV- Nachwuchs sowie der ESC-Eiskunstlaufabteilung, die im Teamwork das Fest bestens organisert hatten..Spaß und Spiel war auch für die kleinen Besucher beim Bobbycar-Wettbewerb geboten, nach dem eine Discoparty das Fest abrundete.

Geschrieben von Georg Brennauer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.