Login


aIMG 0114Im Spiel der Bayernliga Hauptrunde beim EHF Passau war der ESC Dorfen auf verlorenem Posten.

Die Eispiraten untgerlagen glatt mit 0:10 (0:4,0:3,0:3) Toren.

Den Torreigen eröffnete Florian Fischer assistiert von seinem ehemaligen ESC-Kollekgen Tobi Feilmeier. Beim ersten Powerplay, als der ESC-Stürmer Martin Saluga für zwei Minuten in der Kühlbox saß erhöhte Fischer wiederum mit Assistenz von Feilmeier und Stettner zum 2:0 (6.). Der Tscheche Petr Sulcik legte das 3:0 mit Service von Dominik Schindlbeck nach und es folgte sogleich gut eine Minute später das 4:0 durch Fischer`s dritten Treffer den Feilmeier und Deuschl assistierten.

Die gastgebenden Falkern zeigten sich auch im zweiten Drittel im „Jagdfieber“und erhöhten in der 21.- und 27.Minte durch Sybek (Kreuzer,Grapetine) und Sulcik (Geiger) auf 5- und 6:0. Dem Ex-Trostberberg Nachwuchsspieler Wayne Grapentine legte Sulcik im Powerplay (Maxi Steiner 2 min.) zum 7:0 (33.) auf nachdem den Eispiraten bei zweimaligem Powerplay (30. Und 32.Minute keine Ergebniskorrektur gelang. Oblgeich bei Dorfen Verteidiger Florian Ullmann nach längergrer Verletzungspause wieder mit von der Partie war,ist Dorfen`s Trainer Randy Nieal für wahr nicht zu beneiden.Nahezu in jedem Spiel war und ist der Chefcoach bisher zur Umstellung seiner Reihemstellungen gezwungen Noch immer fehlen Kapitän Andi Attenberger, Lukas Miculka und Jonas Huber (verletzt) sowie in Passau beruflich Verteidiger Alexander Rauscher. Ausserdem musste sich auch Stürmer Basti Rosenkranz nach einem Schuss auf den Fuss bereits Mitte des ersten Drittels verabschieden.

Die Eispiraten kämpften zwar bis zur Schlussssiren konnten jedoch gegen die geballte Übermacht (20+2) mit drei nahezu gleich starken Blöcken nur agieren jedoch kaum reagieren. EHF-Goalie Clemens Ritschel hatte kaum Probleme und konnte auch die wenigen Chancen der Eispiraten von Saluga und Florian Brenninger meistern. Durch Treffer von Limböck, Kreuzer und Grapentine schraubte der Tabellenzweit das Ergebnis noch auf 10:0


Torfolge: 1:0 (6.) Fischer (Freilmeier,Stettner), 2:0 /.) Fischer (Sybek (Feilmeier), 3:0 (9.) Sulcik (Sindlbeck), 4;0 (10.) Fischer (Feilmeier,Deuschl), 5:0 (24.) Sybek, Kreuzer, Grapentine,, 6:0 (27.) Sulcik (Geier), 7:0 (33.5-4) Grapentine (Sulcik Geiger), 8:0 (48.) Limböck 9:0 (50.) Kreuzer (Wiederer Grapentine9, 10:0 (53.) Grapentine (Fetschele)

Strafminuten:Passau: 4, Dorfen: 10
HSR: Peter Poschenreiter.
Zuschauer:900.

Geschrieben von Georg Brennauer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.