Login


ESC150Im siebten Spiel der U15-Mannschaft des ESC Dorfen ging es am 16. November gegen die Spielgemeinschaft Inzell/Trostberg ins Eisschnelllaufstadion nach Inzell. Der ungeschlagene Tabellenerste aus Dorfen gewann souverän mit 3:17 gegen den Tabellensechsten.

Nach klarem Sieg sah es zu Beginn jedoch nicht aus, denn die Gäste kamen nur sehr langsam ins Spiel und nach gut 13 Minuten fiel das erste Tor – für die Gastgeber. Jetzt wachten die Isenstädter, die ebenso wie die Gastgeber in Mindestspielstärke angetreten waren, endlich auf und schossen sich mit vier Toren in den letzten sechs Minuten des ersten Drittels zur 1:4 Führung.

Im zweiten Drittel machten die Dorfener so weiter, wie sie im ersten Drittel aufgehört hatten. Nach 25 Sekunden fiel das 1:5 durch Fabio Lauffer und daraufhin noch drei weitere Tore sowie ein Gegentor. Mit 2:8 für Dorfen ging es in die Drittelpause.

Im letzten Drittel war der Torhunger der Isenstädter immer noch nicht gestillt und die Tormaschine Fabio Lauffer und Felix Wiedenhofer lief auf Hochtouren – neun weitere Tore fielen unter Beteiligung der beiden zum 3:17 Sieg. Durch die Torofffensive ihrer Mannschaftskollegen hatten die beiden Dorfener Torleute – Hanna Röhrl und Basti Rank – relativ wenig zu tun.

Sieben Spiele, sieben Siege, eine Tordifferenz von 67 Toren – mit dieser eindrucksvollen Bilanz steht die U15 nach wie vor unangefochten an der Tabellenspitze.
Das nächste Heimspiel findet gegen die Spielgemeinschaft Inzell/Trostberg am 24. November um 11:30 Uhr statt.

Tore/ Assists: Fabio Lauffer 8/2, Felix Wiedenhofer 4/7, Marjan Mayer 1/1, Basti Kosmann 2/0, Tim Hutner 1/2, Finley-Joel Zahl 1/1, Moritz Dollmann 0/1, Paula Hutner 0/1, Philip McTeigue 0/1
Strafen: Dorfen 8, SG Inzell/Trostberg 10
Drittel: (1:4; 1:4; 1:9)
Endstand: 3:17 für Dorfen

Geschrieben von Petra Röhrl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.