Login

23-01-2016 16:30

Spielerstatistik

Zusätzliche Angaben

Drittelergebnis:
0:0, 1:1, 3:2

Dezimierte Dorfener gewinnen das Derby

Einen wichtigen, aber noch lange keinen endgültigen, Schritt in Richtung Klassenerhalt schaffte die Jugend des ESC Dorfen am Samstag mit einem 4:3-Sieg gegen den TSV Erding. Es war ein zähes Ringen, bis die personell arg dezimiert angetretenen jungen Eispiraten die drei Punkte eingefahren hatten.

Mit den beiden aus dem vorangegangenen Selb-Spiel gesperrten Maximilian Zwitschke und Jakob Pelkermüller sowie dem verletzten Landshuter Förderspieler Michael Haas fehlte dem ESC ein Verteidigertrio. Auch der verletzte Angreifer Georg Dillis fiel aus. Trotz nur 13 Feldspielern inklusive zu Verteidigern umgeschulten Angreifern klappte es mit dem Sieg.

Die Young Gladiators spielten wesentlich stärker auf als es ihr derzeit letzter Tabellenplatz vermuten lässt. Vor allem Torhüterin Sandra Abstreiter beeindruckte ESC-Trainer Jan Smolko. Der zeigte sich auch mit der Leistung seines Schlussmanns Kilian Ober recht zufrieden.

Nach einem torlosen ersten Drittel gingen die Gäste durch Xaver Magg in der 23. Minute in Führung. Kapitän Sandro Schroepfer, am Vorabend noch mit der Ersten in Waldkraiburg im Einsatz, traf zum Ausgleich. "Bis zum 3:1-Zwischenstand war ich mit meinem Team sehr zufrieden", meinte Jan Smolko, für den es, wie schon in der Vorsaison, zum Geburtstag einen Sieg gab. Timm Kerscher und Lukas Schwimmer waren die Torschützen.

Franziska Feldmeier und Bastian Cramer brachten mit ihren Treffern Erding wieder ran. 64 Sekunden vor Schluss sorgte Christoph Lönnig mit dem Siegtreffer für die Entscheidung.     fi

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.