ESC Dorfen, U20 Junioren vs VER Selb, U17 Jugend

  1. Home
  2. 19. Spieltag - ESC Dorfen ./. VER Selb
  3. ESC Dorfen, U20 Junioren vs VER Selb, U17 Jugend
16-01-2016 16:30
19. Spieltag - ESC Dorfen ./. VER Selb

Spielerstatistik

Jakob Pelkermüller SD 21'    

Trotz des Sieges: Coach Smolko ist sauer

Mit einem hart umkämpften 5:3-Heimsieg gegen den VER Selb rückte die Eishockey-Jugend des ESC Dorfen mit zwölf Punkten auf Platz zwei der Bayernliga-Abstiegsrunde vor. Im ersten Drittel gingen die Oberfranken in Führung, ehe Dorfen noch vor der ersten Pause ausglich. Danach wurde es hektisch. Gleich zum Auftakt des zweiten Drittels war für den Dorfener Jakob Pelkermüller nach einem Bandencheck die Partie mit einer Fünf- plus Spieldauerstrafe vorzeitig beendet. Kurz zuvor hatte Dorfen das 2:1 erzielt. Pelkermüllers Strafe nutzten die Gäste zum 2:2. Die nur mit zehn Feldspielern und einem Goalie angereisten Oberfranken gingen 3:2 in Führung. Dorfen vergab einen Penalty, kam aber 15 Sekunden vor der Pause zum 3:3.

Nach einem Zusammenprall in der 50. Minute an der gegnerischen blauen Linie kassierte ESC-Verteidiger Maximilian Zwitschke eine Matchstrafe zuzüglich weiteren zehn Minuten Disziplinarstrafe - eine höchst umstrittene Entscheidung der Unparteiischen. Von da an kochten die Emotionen hoch. In der 50. Minute traf Dorfen zum 4:3. Nach einer Spieldauerstrafe gegen einen Selber Akteur und einer folgenden Zehn-Minuten-Strafe hatten die Gäste nur noch neun Feldspieler zu Verfügung. Sandro Schroepfer erhöhte schließlich mit seinem vierten Treffer für Dorfen in der Schlussminute auf 5:3. ESC-Trainer Jan Smolko konnte insbesondere die Matchstrafe für seinen Verteidiger M. Zwitschke nicht nachvollziehen. Für ihn ließ es vor allem der Referee aus Erding (Dorfens nächster Gegner) an Objektivität vermissen. Smolko betonte aber auch, dass sein Team noch nicht an seine wahre Leistung anknüpfen konnte.        br

Sponsoren
Kalender
ESC Dorfen bei Youtube

Beitrag zum LEW Umweltpreis

Imagefilm

Menü
X
X