Stadion

  1. Home
  2. Verein
  3. Stadion

Unser vereinseigenes Stadion:

 

Anfahrt:

  • B15 (aus Landshut kommend): Berg runter. An der ersten Kreuzung nach links (Richtung Buchbach) nach ca 200m rechts, am Schwimmbad vorbei
  • B15 / A94 (aus Rosenheim kommend): Berg runter und bis zur Kreuzung nach rechts (Richtung Buchbach), nach ca 200m rechts, am Schwimmbad vorbei

Adresse zur Eingabe ins  Navigationssystem:  Am Volksfestplatz 2, 84405 Dorfen

Parken

  • Kostenlos, Direkt am Stadion ca 150 Parkplätze
  • Gegenüber dem Freibad auf dem Volksfestplatz weitere 1000 Parkplätze

Kapazität:

  • 1200 Stehplätze

Technik:

Dacherneuerung: im Sommer 2004
 -Arbeitsleistung ehrenamtliche Stunden:
 -eingesetze Helfer
Hallenfläche:
37 m x 68 m
Hallenhöhe über 13 m
Luftmenge ca. 24.000 cbm
Innenfläche: 30 m x 60 m = 1.800 qm
Luftzirkulation
Zu-, Ab-, und Umluftbetrieb zur Entfeuchtung, Nebelbildung verhindern
8 Lüfter
– zusätzlich zur Unterstützung, gekoppelt mit einer automatischen Schließfunktion bei Wind und Regen, sowie einer Öffnungsfunktion bei Rauch und Möglichkeit der Handsteuerung
12 elektrische Dachfenster
Beleuchtung:

500px BMU Logo.svg

 

 

 

 

ptj

  • Umrüstung im Frühjahr 2018 auf LED Leuchten
  • Im Vergleich verbraucht eine Lampe nur noch 188Watt zu ehemals 400Watt
  • Die Beleuchtung wird zukünftig mit Zeitsteuerung und Präsenzsteuerung zusätzlich optimiert und ist stufenlos von 0-100% regelbar
  • Die Umstellung auf diese Anlage hat sich nach 7 jahren amortisiert und sparen dann dem Verein Kosten für Strom und Wartung
  • Gefördert wurde die Maßnahme durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
    Projekträger Jülich GmbH
    https://www.bmu.de/
    https://www.ptj.de/
    Förderbereich: V.2. Klimaschutz bei LED-Innenbeleuchtung und Hallenbeleuchtung
    Förderkennzueichen: FKZ 03K05995
 10 JAHRE NKI Logo250
Aussentore 12 mit Einzelüberwachung
Isolierung
Sandwichdämmplatten
Energieeinsparung seit Hallenumbau: 10,2%
Kälteanlage
zum Kühlen der Eisfläche und Heizen des Schwimmbades
3 Verdichter  
Winterbetrieb ca. 3.300 Std.
Heizungsanlage Gasbrenner 2-stufig Wärmerückgewinnung von Kälteanlage,  Fernwärme an die neue Grundschule
Lüftungsanlage  2 getrennte Lüftungsanlagen für je 8 Räume
Steuerung
Das gesamte Eisstadion ist computergesteuert, vernetzt mit Lüftungs-, Kälte-, Beleuchtung-,  und Heizungsanlage. Überwachung, Alarme, Aufzeichnung von Kurven und Störtexten.
Visualisierung Bedienpanels für Disco und Bedienung an 3 verschiedenen Stellen im Stadion
Beschallung 2 x 2400 Watt Verstärker
10 x HK Audioboxen
Lichtanlage Eisdisco
4 DMX Scanner
16 PAR Spots
2 Blitzern
4 UV-Lampen
1 Zyklop
1 Lichtbalken
Sponsoren
Kalender
ESC Dorfen bei Youtube

Beitrag zum LEW Umweltpreis

Imagefilm

Menü
X
X