ESC Dorfen (Eispiraten 1b) vs EHC Bad Aibling

  1. Home
  2. 9. Spieltag EHC Bad Aibling
  3. ESC Dorfen (Eispiraten 1b) vs EHC Bad Aibling
23-12-2017 20:00
9. Spieltag EHC Bad Aibling

Der Dreierpack des Trainers
 
Dorfen - Mit einem 6:2-Sieg (3:0, 3:0, 0:2) hielt sich die 1-b-Mannschaft vom ESC Dorfen im Heimspiel am vergangenen Samstag gegen den EHC Bad Aibling schadlos. Dorfen eröffnete die Partie druckvoll, doch währte es bis zur 13. Minute, ehe die Isenstädter ihre optische Dominanz zum 1:0 durch Edi Seisenberger (Ass. Florian Steierer) nutzten konnten. Im Doppelschlag erhöhten Alexander Voglhuber bei einfacher Überzahl (17. Ass. Patrick Riedl, Jonas Huber) und Spielertrainer Jan Smolko nach  schönem Spielzug mit Voglhuber und Sandro Schroepfer auf 3:0 (18.). Dorfen war auch im zweiten Drittel vielfach spielbestimmend. Lukas Schwimmer schloss einen schnellen Spielzug ausgehend von Patrick Riedl und Dominik Steierer schon in der 24. Minute zum 4:0 ab. Die Eispiraten-Reservisten kamen in Fahrt. Allerdings musste sich zwischendurch bei Gegenangriffen der Gäste, besonders bei Unterzahlspielen, der ESC-Goalie Kilian Ober mit Bravour beweisen. Dann kam der große Auftritt des Trainers Jan Smolko. Im Powerplay lochte der 52-jährige zum 5:0 (30.) ein. Gut eine Minute vor der erneuten Drittelpause schloss der ergeizige Erfolgstrainer auf Zuspiel von Voglhuber, zum Riesenjubel der rund 30 Zuschauer mit seinem dritten Treffer zum 6:0 ab. „Ich wollte mir nur einen Wunsch erfüllen“, freute sich der ehemalige tschechoslowakische Nationalspieler über sein erfolgreiches Comeback. Weniger erfreut zeigte sich Smolko über die unfaire Spielweise des Tabellenletzten aus der Kurstadt. „Denen war mit zunehmender Spieldauer jedes Mittel recht , uns aus dem Spiel zu nehmen, um eine abzeichnende höhere Niederlage abzuwenden. Der ESC ließ allerdings im zweiten Drittel noch einige gute Chancen liegen. Bad Aibling, das in den beiden Torleuten Ringel und Meyer (ab der 30. Minute) mit ihre besten Spieler hatte, gelang dann in einem etwas zerfahrenen Schlussdrittel noch eine Ergebniskorrektur zum 6:1 (43. Herden) und 6:2 (48. Obergschwendtner.) Strafminuten; Dorfen 1b:18+30 (zwei Spieldauer 54. Seisenberger), Bad Aibling: 20+30 (Spieldauer: Glaß).
Gg.Brennauer
Sponsoren
Kalender
ESC Dorfen bei Youtube

Beitrag zum LEW Umweltpreis

Imagefilm

Menü
X
X