TSV Erding, U17 Jugend vs ESC Dorfen, U20 Junioren

  1. Home
  2. 23. Spieltag - TSV Erding ./. ESC Dorfen
  3. TSV Erding, U17 Jugend vs ESC Dorfen, U20 Junioren
13-02-2016 13:20
23. Spieltag - TSV Erding ./. ESC Dorfen

Spielerstatistik

    46' Tor Tobias Osthoff
    60' Tor Florian Pelkermüller

Eispiraten nehmen zwei Punkte mit

Eine enge Kiste war das Landkreis-Derby des Eishockey-Jugendmannschaften aus Erding und Dorfen. Nach einer hart umkämpften Partie mussten sich die gastgebenden Young-Gladiators den jungen Eispiraten mit 1:2 Toren nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Trotz der knappen 1:2-Niederlage war TSV-Trainer Markus Knallinger mit der Leistung seiner Mannschaft zufriefen: "Wir hatten neun Ausfälle zu verkraften. Zudem musste ich überwiegend Akteure der jüngeren Jahrgänge einsetzen." Sogar zwei Schülerspieler schickte der Coach aufs Eis.

"Es war kein schlechtes Spiel meiner Mannschaft. Auch die Einstellung hat gepasst", lobte der Trainer. So führte sein Team nicht unverdient bis ins letzte Drittel. Im ersten Durchgang dominierten die Gastgeber und hatten die besseren Chancen. Eine davon nutzte Maximilian Scheib im Powerplay zur 1:0-Führung.

Nach der ersten Pause drehten die jungen Eispiraten auf und gaben nun den Ton an, ohne die Erdinger Keeperin Sandra Abstreiter bezwingen zu können. Aber auch Dorfens Goalie Andreas Marek hatte erheblichen Anteil am torlosen Durchgang. Auch im Schlussabschnitt ging es hin und her. Sandro Schroepfer gelang schließlich in der 46. Minute der verdiente Ausgleich für den ESC. Im anschließenden Penaltyentscheid gelang Florian Pelkermüller der 2:1-Sieg für die Gäste.

ESC-Coach Jan Smolko war mit dem Sieg, nicht jedoch mit der Leistung seines Teams zufrieden. Er monierte die Trainingsbeteiligung seiner Schützlinge, bei der aus unterschiedlichen Gründen (Skiurlaub oder Krankheit) nicht komplett trainiert werden konnte.     br

Sponsoren
Kalender
ESC Dorfen bei Youtube

Beitrag zum LEW Umweltpreis

Imagefilm

Menü
X
X