Eispiraten sichern sich Auswärtssieg in Schongau

Schongau150

Schongau150Für beide Teams stand nicht mehr allzuviel auf dem Spiel, außer einer Portion Prestigedenken und ein Formtest zwischen dem gastgebenden Tabellenelften und dem Zwölften aus der Isenstadt (je 20 Punkte).Dorfen war mit einem geschmälertem Kader von 12 plus 1 angereist, weil bei den Eispiratten gleichzeitig Termine für die Junioren und die 1b-Mannschaft anstanden.

Die Pfaffenwinkler brachten immerhin 14 plus zwei auf dem Spielbericht. Der einzige Torhüter bei den Dorfenern Simon von Fraunberg zeigte sich sogleich in der 8.Minute voll auf dem Posten.als ihn Sebastian Schattmaier allein prüfte, Besser machte es dann der ESC-Slowake Martin Saluga, der die Scheibe mit Assistenz von Timo Borrmann und Mario Sorsak aus einem Gewühl vor dem Schongauer Tor zum 1:0 an Goalie Lukas Müller vorbei einlochte.(11.Minute).Danach ging es rauf und runter ohne besondere Höhepunkte- Als EAS-Topscorer Jakub Muzik nutzte ebenfalls alleinstehend vor von Fraunberg die Chance zum 1:1-Ausgleich.(16.).

Im zweiten Drittel verschafften sich die Eispiraten mehr Spielanteile und auch zunehmend die besseren Chancen, die aber noch nichts einbrachten. Ein Überzahlspiel in der 37. Minute nutzte dann Sandro Schröpfer auf Zuspiel von Borrmann und Verteidiger Johannes Kroner zum 2:1, ein Ergebnis, das auf Grund des zweiten Durchganges absolut in Ordnung ging.

Zum Auftakt des Schlussdrittel mussten die Isenstädter noch eineinhalb Minuten in Unterzahl auskommen, nachdem Lukus Miculka noch kurz vor der zweiten Pause in die Kühlbox wanderte. Die Dorfener steckten dies problemlos mit dem Rückhalt eines sicheren Goalies Fraunberg und nur vier Verteidiger weg und ließen sich mit hohem kämpferischen, wie taktisch klugem Engagement nicht mehr vom Kurs abbringen. Zunächst wurden sie mit dem 3:1 von Borrmann (44.) mit Assistenz von Saluga und Kroner belohnt und als Schongaus Tscheche Muzik postwendend nochmals der 2:3-Anschlusstreffer glückte (45.), zeigte Lukas Miculka im restlichen Verlauf zweimal (53.azf Zuspiel von Sorsak und Numberger) und (58.) auf Zuspiel von Saluga und Florian Mayer seine Torjägerqualitiäten.

0:1 (11.) Saluga (Borrmann, Sorsak,

1:1 (16.) Muzik (T.Maaier),

1:2 (37. 5.4) Schroepfer (Borrnaánn, Kroner)

1:3 (44,) Bormann (Saluga, Kroner,

2:3 (45.) Muzik (Kopecki,Wagner),

2:4 (54.) Miculka (Sorsak, Numberger),

2:5 (58.5-4) Miculka (Saluga, Mayer).

Strafminuten: EA Schongau: 6, ESC Dorfen: 10.

Vorheriger Beitrag
Eispiraten in Schongau
Nächster Beitrag
Eispiraten: Warmlaufen für den Abstiegskampf
Sponsoren
Kalender

Keine Termine

Menü
X
X