ESC-Derbysieg der Junioren gegen den TSV Erding

ESC150

ESC150Mit einem last-minute-Tor besiegte das U-20-Team vom ESC Dorfen am vergangen Samstag im eigenen Haus den Spitzenreiter der Bayernliga-Junioren TSV Erding mit 3:2 (0:1,1:1,2:0). Im ersten Drittel sicherten sich die Gäste aus der Kreisstadt mehr Spielanteile und mit druckvollen Angriffen

sowie schnellen Kontern die besseren Chancen.

Dennoch blieb die Partie bis in die Schlussminuten torlos, zumal die Jungeispiraten eine zweifache Überzahl in der 12.Minute nicht nutzen konnten. Beim TSV war für Dominik Wagner wegen Kniecheck an Josef Folger die Partie (5+Spieldauer/12.Min:) vorzeitig beendet und auch Kapitän Michael Wolf folgte auf die Strafbank. Knapp eine Minute vor der Pause ging Erding durch Paul Wallek 1:0 in Führung und legte im Powerplay 15 Sekunden nach Wiederbeginn zum 2:0 durch Xaver Magg nach.

Dorfen hatte jedoch sogleich die Antwort bereit und nutzte ein Überzahlspiel zum 2:1-Anschlusstreffer (22.) durch Lukas Weinert. Zusehens kamen die Eispiraten stets motiviert von ihrem Trainer Jan Smolko besser in das Spiel, legten die Nervosität ab und erspielten sich die eine oder andere gute Chance die auch der TSV-Goalie Daniel Wagner entschärfte. Bei den Eispiraten konnten sich die Gastgeber auf die glänzenden Abwehrreaktionen ihres Goalies verlassen vor allem als auch die Gäste bei zweifacher Überzahl (25,Min.) erfolglos blieben.

Im Schlussdrittel lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Im Powerplay erzielte Christoph Lönnig den 2:2-Ausgleich 48.).Dorfen verstärkte mit zunehmender Spieldauer den Druck auf das gegnerische Drittel. Als alles schon auf einen Penaltyentscheid hindeutete, servierte Lönnig bei einem schnellen Angriff für den im Lauf befindlichen Josef Folger, der im gegnerischen Drittel noch den letzten Angreifer umspielte und 40 Sekunden vor dem Spielende mit einem satten Schuss ins lange Eck den vielumjubelten 3:2-Sieg einlochte.

Torfolge: 0:1 (20.5_4) Wallek (Magg,Scheib), 2:0 (21-5-4) Magg (Steinmann), 2:1 (22. 5-4) Weinert, 2:2 (48.5-4) Lönnig (Folger, Weinert, 3:2 (60.) Folger (Lönnig).

Strafminuten: ESC Dorfen: 18, TSV Erding: 23+20 (Spieldauer: Wagner).

Zuschauer: 60.

Vorheriger Beitrag
U15 Spielgemeinschaft ESC Dorfen / ESV Gebensbach weiterhin Tabellenführer
Nächster Beitrag
1b siegt gegen Münchner EK
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X