Dritter Sieg im dritten Spiel für die Eispiraten

Im dritten Testspiel der neuen Saison ist der ESC Dorfen auf eigenem Eis gegen den EV Moosburg mit einem 9:2-Sieg (3:1,2:1,4:0) der Favoritenstellung als höherklassiger Bayernligist gerecht geworden.
Vor erstmals zugelassenen 100 Fans hielt der Landesligist aus der Dreirosenstadt bis zur Hälfte der Partie im Dr.Rudolf-Stadion gut dagegen (3:2 Führung des ESC bis zur 33.Minute). Die Gäste,die zwar schon seit Ende August über Eis verfügen, aber noch kein Spiel bestritten, hatten es in allerdings ihren Oberliga-erfahrenen Goalie Maximilian Engelbrecht, Sohn des Trainers und Exinternationalen Goalies Bernie Engelbrecht zu verdanken, dass sich Eispiraten trotz druckvollen und weitgehenst spielbestimmender Aktionen zunächst mit magerer Torausbeute begnügen musste.
In der 32. Minute bekam dann Linus Messerer seine Chance, wurde jedoch sogleich kalt zum  2:4 (33.) erwischt. Bei den Gastgebern wurde Backup-Goalie Kilian Ober in den ersten 30 Minuten weit weniger gefordert, als sein Gegenüber, meisterte aber dennoch die wenigen Chancen der Gäste mit Bravour. Danach hielt Gastspieler Tim Uhrig vom den SB-Rosenheim-DNL-Team seinen Kasten sauber. Dorfen kam nach Treffern in der 33.- und 36.Minute immer besser in Fahrt.
Vor allem der 22-jährige Gästespieler vom EV Landshut Luca Trinkberger, der zwei Treffer und zwei Assist verbuchte, harmoniert bisher als Allrounder bestens in den Reihen der Isenstädter..Diese legten im Schlussdrittel vier Treffer nach  (41.- 44.- zweimal und 52.Minute) zum Endstand nach.
Tore/Assists ESC Dorfen: Luca Trinkberger 2/2, Tomas Vrba 3/0, Lukas Miculka 1/1, Johannes Kroner 1/3, Christaps Millers 1/1, Basti Rosenkranz 1/0 Timo Borrmann 0/1, Florian Brenninger 0/2, Alexander Voglhuber 0/1,
Strafminuten: ESC Dorfen: 8+10, EV Moosburg 6.

Text: Brennauer
Foto: Fengler

Vorheriger Beitrag
Erfreuliches Update zu den Zuschauerzahlen !
Nächster Beitrag
Eispiraten mit drei weiteren Verpflichtungen startklar für die Bayernliga
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X