Verenis wechselt

eispiraten 120

eispiraten 120Der litauische Nationalspieler Povilas Verenis hat mit sofortiger Wirkung von ESC Dorfen zum Oberligisten EHC Waldkraiburg gewechselt. Auf Vermittlung von Trainer Florian Weitl (ESC 1b-Team) war der 28-jährige Stürmer direkt aus Litauen zum ESC Dorfen gekommen.

Hier war der Aussenstürmer überwiegend in der 1b-Mannschaft in der BEV-Bezirksliga eingesetzt, allerdings „als Torjäger-Schrecken“ unterfordert.

Um seine Chancen für die WM-Teilnahme mit dem Team Litauen zu wahren, war zumindest ein Wechsel in eine höherklassige Liga, respektive in die DEB-Oberliga erforderlich. In Dorfen kam der torgefährliche Stürmer wegen der Kontingent-Selbstbeschränkung der Bayernliga-Vereine auf zwei Ausländer nur beim Ausfall einer der beiden ESC-Tschechen Lukas Miculka und Tomas Vrba in der ersten Mannschaft zum Einsatz.

Verenis, der beim ESC-Eishockeychef Manfred Detterbeck einquartiert ist, hat mit den Isenstädtern vorerst einen Vorvertrag für die nächste Bayernligarunde geschlossen, falls möglicherweise vom Tschechenduo einer die deutsche Staatsangehörigkeit bekommt.

Der ESC ist übrigens nach wie vor auf der Suche nach einem Spieler mit Deutschem Pass, der allerdings in das Konzept der Eispiraten passen muss.

Vorheriger Beitrag
Zum Abschluss der Punktrunde eine verschmerzbare Niederlage
Nächster Beitrag
EILMELDUNG
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X