Eispiraten auf Kurs – Planungen für die kommende Landesligasaison

Nachdem der ESC Dorfen sein 23-jähriges Engagement in der Bayernliga aus finanziellen Überlegungen beendet hat, respektive in der Folge abgestiegen ist, laufen seit Wochen umfangreiche Planungen für die kommende Saison in der Landesliga.

Der bisherige Eishockeychef Manfred Detterbeck ist ausgeschieden. Die Leitung der Eispiraten wurde auf breitere Schultern verteilt. Endgültig gelöst ist inzwischen auch die Trainerfrage. Der 36-jährige Coach Tobias Brenninger der bereits in den letzten Saisonwochen (vorher zusammen mit Jan Smolko) das Team leitete, wird die Isenstädter in der zweithöchsten bayerischen Amateurliga als Bandenchef leiten.
Mit dem Start des Sommertrainings vermittelte jetzt Trainer Tobi Brenninger erste öffentliche Infos von den bisherigen Planungen und fixen Ergebnissen aus dem Isenstädter Puckjäger-Lager. Das Herrenteam wird von den ehemaligen langjährigen aktiven Reiner Geier (früher Goalie), Ernst Findeis (Stürmer) mit Einbindung des Trainers Tobi Brenninger sowie des 2.ESC-Präsidenten Sebastian Gerbl  geführt. Der neue Coach spielte selbst nahezu 10 Jahre für den ESC Dorfen und zuvor auch eine Saison beim Landshuter Zweitligateam, sowie eine Saison beim damaligen Oberligaclub Waldkraiburg.  Er ist derzeit dabei den C-Schein zu erwerben.
Angesagt sind in den nächsten 10 Wochen zu zweimal wöchentliche Sommertrainingseinheiten (bis zu je 2 Stunden). Unterstützung leistet ihn der frühere bekannte ESC-Torwart Simon von Fraunberg. Nach Gesprächen, geführt gleich nach Saisonabschluss, bekundeten ein Gros der bisherigen Bayernligamannschaft ihre Spielbereitschaft für die kommende Saison .
Auch lassen die bisher  von den Teamverantwortlichen geführte Kontakte mit einigen Verstärkungen positiv Ergebnisse erwarten, bestätigte der Trainer.
Fix verpflichtet wurden bereits die Führungsspieler der letzten Saison um Sandro Schroepfer, Goalie Andi Marek und Topscorer Florian Brenninger.

Insgesamt sind auch strukturelle Verbesserungen im und ausserhalb des Clubs angesagt. Unter anderen  sind auch Verbesserungen im Bereich des Internetauftritts geplant.
Man sei um eine bessere Darstellung des Vereins im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit insbesonders der Werbung bemüht,  betont unisono ESC-Präsident Dr. Emil Rudolf und Sebastian Gerbl.

Dafür hat bereits ein mehrköpfiges Team die ehrenamtliche Mitarbeit zugesagt. Übrigens, übernimmt der langjährige  erfahrene Trainer Jan Smolko die U20 nach deren Landesliga-Meistersschaft und dem Aufstieg in die Bayernliga.

Text & Bild: Georg Brennauer

Foto v.l- Erste Wiederverpflichtungen mit  Trainer Tobias Brenninger, den Führungsspielern ,Andreas Marek, Florian Brenninger und Sandro Schroepfer

 

Vorheriger Beitrag
Eispiraten: Auch im letzten Saisonspiel nichts Neues
Nächster Beitrag
Wir wünschen unserem Stadionsprecher “Ferry” Böhm eine schnelle Genesung!
Sponsoren
Kalender