Eispiraten mit Personalsorgen gegen den EHC Klostersee

Eispiraten wieder mit Miculka – dennoch Personalprobleme gegen Klostersee
Am dritten Spieltag der neuen Bayernliga-Vorrunde erwarten die ESC-Puckjäger um 20 Uhr im Dr.Rudolf-Stadion den EHC Klostersee. Diese Partie steht für die Eispiraten unter keinen guten Stern. Mit den Stürmern Tomas Vrba und Luca Trinkberger fehlen dem Team um Neutrainer Franz Steer zwei Leistungsträger. Der Einsatz  von Basti Rosenkranz und Johannes Kroner, die ebenfalls angeschlagen aus dem Heimspiel gegen Ulm-Neuulm kamen, war zuletzt noch ungewiss. Erstmals wieder mit von der Partie ist hingegen Topscorer Lukas Miculka, der bereits die Trainingseinheiten dieser Woche absolvierte. Im Tor stehen Simon von Fraunberg, Andreas Marek und  Tim Uhrig zur Auswahl.
Eine Umstellung steht allerdings in den Angriffsreihen an, worauf sich der Coach erst nach dem gestrigen Abschlusstraining festlegte. „Die Mannschaft muss das umsetzen was sie kann, da sind hald zuletzt, so Steer,  ein paar gravierende Fehler gemacht worden“. „Wir waren bereits in Pfaffenhofen das bessere Team und am Ende dem Ausgleich näher als die Gastgeber mit dem empty-net-goal“.
„Einen Tag der offenen Tür wie zuletzt, darf es nicht geben., mein Team muss die fehlenden Akteure nach Kräften kompensieren“, ergänzt der Coach.
Apropos Unterbesetzung: beim überraschenden 6:2-Heimsieg der Grafinger zuletzt gegen den Liga-Mitfavoriten EHC Waldkraiburg fehlten bei den Grafingern fünf Stammspieler zuzüglich der gesperrte Philipp Quinlan. Zugegeben den Waldstädter lag offensichtlich die vorangegangene Partie vom Samstag gegen Schongau (7:3) noch in den Knochen. Aber das knappe 1:2 der Klosterseer am Freitag in Schweinfurt spricht für die gute Defensivarbeit des aktuellen Tabellenvierten  (3 Punkte, wie Dorfen), bei dem dann zuletzt  auch im Abschluss der Knoten platzte. Das Team um Kapitän und Verteidiger Bernd Riesche ist in der Breite seiner Reihen allemal mit überdurchschnittlicher Qualität besetzt. Neben dem Senior und kanadischen Angreifer Bob Wren (46)  nimmt der neuverpflichtete Verteidiger Jesper Pallesen (26/Däne) die zweite Kontingentstelle ein. Einen starken Rückhalt haben die Grafinger auch in Goalie Dominik Gräbig (24) und Backup Rudolf Schmidt (21).
Zugelassen sind auch wie bisher 200 Besucher — das Heimspiel wird ebenfalls wieder bei AISportswatch  hier live übertragen.
https://www.aisw.tv/video/50468

Text: Georg Brennauer

Vorheriger Beitrag
Hart erkämpfter Sieg der Eispiraten gegen ganz starken VfE Ulm/Neu-Ulm
Nächster Beitrag
Eispiraten müssen sich mit 3:6 geschlagen geben
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X