Achtungserfolge bei der Schanzer Pirouette 2018

Enrique Parache, Lucía Parache, Celina Däffinger

Enrique Parache, Lucía Parache, Celina DäffingerWer an Ingolstadt und Sport denkt, dem mag in erster Linie der Fußball in den Sinn kommen. Genauso ist die Audi-Stadt für uns Einkustläufer jedes Jahr im Spätherbst der Schauplatz des erste Wettkampfs der noch jungen Saison. Am 3. November trat nun eine ganze Reihe von Eiskunstläufern und Eiskunstläufern bei der Schanzer Pirouette an.

Carina Rossmeier und Jessica Hahmann nutzten die Gelegenheit, sich in der Kategorie Nachwuchs B U16 für die Bayerischen Nachwuchsmeisterschaften einzulaufen, bei denen sie Mitte des Monats antreten werden. Carina stellte dabei ihre neue Kür zu klassischen chinesischen Klängen vor, während Jessica das bewährte Programm des Vorjahres bot, diesmal aber mit einem Doppelsalchow. Aufgrund kleinerer Schwierigkeiten mit einigen Sprünge war Carina am Ende mit dem 7. Rang zufrieden, während Jessica mit einem vierten Platz nur knapp am Stockerl vorbeilief.

Celina Däffinger trat mit ihrer Kür zum ersten Mal in Kürklasse 8 an. Trotz großer Aufregung konnte sie Platz 6 erkämpfen und so einen respektablen Saisonstart hinlegen. Die Geschwister Lucía und Enrique Parache nahmen in Ingolstadt zum ersten Mal teil und mussten sich in der Kürklasse 7 einer starken Konkurrenz stellen. Belohnt wurden sie dafür am Ende mit dem 7. Platz (Enrique) und dem 8. Platz (Lucía).

Carina Rossmeier und Jessica Hahmann

Enrique ParacheLucía Parache

Vorheriger Beitrag
Drei Dorfener Sterne zu den Bayerischen Nachwuchsmeisterschaften
Nächster Beitrag
Organisatorisches zum 18. Dorfener Stadtpokal
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X