Eiskunstlauf-Kinder und Jugendliche zeigen Erfolge des Sommertrainings in „Offener Stunde“

tempImagehoM7op-63fe41e1

Die Kinder und Jugendlichen haben im Sommer bis zu vier Mal die Woche trainiert, um sich auf die nächste Wintersaison vorzubereiten. Neben zweimal Athletik-Training, angeboten von den Trainerinnen Anna und Jenny König, konnte durch eine zusätzliche gewonnene Trainerin einmal Tanzen und eine Einheit Dehnen angeboten werden.

Das Sommertraining endete am Freitag, den 22. Juli mit einer offenen Stunde, in der die Kinder und Jugendlichen den Eltern ihre Trainingserfolge zeigen konnten. Die Trainerin Iryna Andruk, zuständig für Tanz und Dehnen, hatte die gemeinsame Stunde so geplant, dass die Eltern sowohl individuelle Erfolge sehen konnten, als auch wie gut die Kinder in der Gruppe harmonierten. Viele Kinder konnten ihre Dehnbarkeit über den Sommer deutlich steigern und zeigten dies bei verschiedenen Übungen. Die Eltern staunten, wie gut bei vielen inzwischen der Spagat klappte. Zum Abschluss der Stunde zeigte die Gruppe eine gelungene gemeinsame Choreographie zum Song „Unstoppable“.

Mit diesem rundum geglückten Auftritt wurden die Kinder dann in die wohlverdiente Sommerpause entlassen. Für die ersten geht es bereits im August im Trainingslager in Tschechien aufs Eis. Das reguläre Training in Dorfen startet wieder im September.

 

 

Geschrieben: Verena Graf
Fotos: Maria Eugenia Díaz

Vorheriger Beitrag
Magdalena Böhm – Im BEV-Landeskader ab nächster Saison 2022/2023!
Sponsoren
Kalender
X
X