Eishockey Nachwuchs: Kreativität ermöglicht Eistraining im Lockdown

Die Eisstadien und Hallen im Freistaat bleiben (bis auf die oberen 3 Profiligen) für Trainings- sowie Wettkampfbetrieb weiterhin geschlossen. Ein Ende des Lockdowns und eine Öffnung des Sportbetriebs ist aktuell noch nicht in Sicht.
Doch die Not macht erfinderisch. So nutzten einige Nachwuchssportler des ESC Dorfen und des ESV Gebensbach die vergangenen Wochen mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt aus und bauten sich mit Hilfe von Geschwistern und Eltern teilweise selbst Eisflächen aus Kunststoffplatten im eigenen Garten oder nutzten Familieneigene Weiher um ihren geliebten Eishockeysport auszuleben.

Vorheriger Beitrag
U20: Die etwas andere Weihnachtsfeier im Lockdown
Nächster Beitrag
Kein Sommer ohne Eishockey – Mach jetzt mit!
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X