1b: Gelingt der „Reserve“ der zweite Sieg 2022

IMG_7337-46a85dab

Das Hinspiel in Mittenwald war alles andere, aber unterm Strich keine Glanzleistung – eine 5:1 Niederlage gegen den dort ansässigen EV das Ergebnis. Zudem hat auch noch bei diesem Spiel einer der beiden Mittenwalder Top-Scorer (Corey Morgan) gefehlt, doch der zweite, Louis Mutz, war mit von der Partie und an 4 der 5 geschluckten Treffer beteiligt. Dabei sah es eigentlich gar nicht so schlecht aus bei der Auswärtspartie, wenn in der 50. Minute bei einer Riesenchance der 2:3 Anschlusstreffer gefallen wäre – aber hätte, wäre, wenn… . So musste die „Reserve“ damals durch anschließende unnötige Strafzeiten auch noch zwei Gegentreffer hinnehmen und verlor im Endeffekt.

Am Samstag geht es für die „Reserve“ daheim weiter, es gilt die nächste Hausaufgabe zu erledigen. Aber vielleicht oder hoffentlich macht Daniel Pamula – insofern er erneut mit von der Partie ist bzw. sein kann – den Unterschied wieder aus und die Mannschaft könnte durchaus auch noch Verstärkung – in der bisher nicht immer sattelfesten Verteidigung – erhalten, Tobias Fengler hat noch seiner Corona-Zwangspause das Training wieder aufgenommen und soll wohl auflaufen.

Nach Aussage des Trainers wird es keine weiteren großartigen personellen Veränderungen zum letzten Punktspiel geben, zumindest Stand Donnerstag.

Aber auch der EV ist nicht unschlagbar, so kassierten sie Anfang/Mitte Dezember eine 4:1 Auswärtsniederlage bei „De Zwoate“ des EV Fürstenfeldbruck.

Warum sollte nicht auch der „Reserve“ der Eispiraten des ESC Dorfen dies gelingen?

Mit der Spieleinstellung und dem Willen vom letzten Wochenende könnte es gelingen.

Text/Bild: tf

Vorheriger Beitrag
Erding Gladiators gewinnen mit 8:4 gegen den ESC Dorfen auch das zweite Landkreisderby dieser Saison
Nächster Beitrag
Eispiraten kommen immer besser in Fahrt Gegen den Tabellenzweiten aus Miesbach gelingt ein 6:3-Sieg
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X