Eispiraten: In Pfaffenhofen eine Pflichtaufgabe mit Freundschaftsspielcharakter

Ernsthaft gefährden konnte der Tabellenletzte die Eispiraten bei deren 8:2-Sieg nicht

Eine klare Angelegenheit war das Gastspiel des ESC am Freitagabend beim EC Pfaffenhofen. 8:2 (4:1, 3:1, 1:0) gewannen die Dorfener Eispiraten, ohne an die Grenzen gehen zu müssen.

Für Richard Thiel, der ESC-Eishockeychef Manfred Detterbeck als Live Ticker vertrat, hatte das Ganze „schon ein wenig Freundschaftsspielcharakter“. Dazu mag die Meldung der Eishockeykommission des Bayerischen Eissportverbandes vom Dienstag, dass „der Abstieg ausgesetzt wird“, auch ein wenig beigetragen haben. Die Icehogs als Tabellenletzter waren mit fünf Punkten aus sieben Spielen schon so was wie der designierte Absteiger und nun war das Abstiegsgespenst verflogen.

Da lässt es sich schon unbeschwerter aufspielen. Das Mini-Aufgebot der Ilmstädter mit 11 plus 2 kam auch zu allerhand Tormöglichkeiten. Zu viele wohl in den Augen von Franz Steer, glaubte Richard Thiel die sehr ernste und wenig Zufriedenheit ausstrahlende Miene des ESC-Trainers deuten zu können. Andreas Marek war diesmal ins Tor rotiert und der hielt wirklich sehr gut. Sein Gegenüber, der Ex-Eispirat Thomas Hingel, war bei den Dorfener Treffern machtlos.

Und es hätten angesichts der Überlegenheit mehr sein müssen, aber das Schlussdrittel war mehr eine Ergebnisverwaltung. Immerhin, Urban Sodja übernahm mit seinen drei Toren und zwei Vorlagen die Führung in der Liga-Scorerwertung dieser Abstiegsrunde. Sein Sturmpartner Tomas Vrba war mit zwei Treffern und vier Assists noch emsiger und arbeitete sich auf Rang 7 vor.

Statistik:

Tore/Vorl.: 0:1 (1.) Vrba (Sodja, Kirsch), 0:2 (5.) Göttlicher (Lönnig, Schroepfer), 1:2 (5.) J. Felsoci (D. Felsoci), 1:3 (8.) Sodja (Fischer), 1:4 (11.) Kirsch (Sodja, Vrba), 1:5 (21.) Sodja (Vrba, Susanj), 1:6 (24.) Göttlicher (Fischer, Vrba), 2:6 (28.) Gebhardt (Thebing, Maier), 2:7 (36.) Vrba (Susanj, Walter / 5-4), 2:8 (55.) Sodja (Vrba, Walter); HSR: Robert Heinze, Maximilian Reitz;  Strafminuten: ECP 6/ESC 4

 

Autor: HELMUT FINDELSBERGER / Erdinger-Dorfener Anzeiger
Foto: Tina Zeller

Vorheriger Beitrag
Eine – mal andere – Nachbetrachtung zum Landkreis-Derby
Nächster Beitrag
Eispiraten müssen sich den Mighty Dogs 4:7 geschlagen geben
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X