Eispiraten landen Transfer-Coup

Bislang konnte man bei den Puckjägern des ESC Dorfen nur von Vertragsverlängerungen bzw. Abgängen berichten.
Die Eispiraten-Verantwortlichen um Bandenchef Franz Steer haben nach dem Motto lieber Qualität statt Quantität den Spielermarkt durchforstet. Dabei ist es gelungen als ersten Transfer mit Kristap Millers einen Top-Verteidiger zu verpflichten, der genau in das Konzept von Franz Steer passt.
Der sympathische 1,94m große und 95 Kg schwere Verteidiger wird sowohl die Defensive der Eispiraten verstärken als auch Akzente in der Offensive setzen.
Er gehörte in seinen bisherigen Stationen immer zu den punktbesten Verteidigern. Kristap absolvierte insgesamt 224 Spiele in der höchsten lettischen Liga für Zemgale und konnte dabei 94 Punkte (45 T / 49 A) erzielen.
In der Bayernliga erzielte er für Bad Kissingen in 12 Spielen 11 Punkte. Danach wechselte er auf Grund der Insolvenz von Bad Kissingen zu den Kempten Sharks.
Kristap könnte möglicherweise schon bald einen deutschen Pass vorweisen, da er deutsche Vorfahren hat. Ein entsprechendes Einbürgerungsverfahren läuft gerade, aus der Vergangenheit wissen die ESC Fans aber bereits wie lange sich so ein Verfahren ziehen kann.
“Wir hoffen in Kürze noch den einen oder anderen Neuzugang vorstellen zu können aktuell würden wir die Mannschaft gerne noch mit einem Stürmer und einem Verteidiger verstärken”, so Eispiraten Abteilungsleiter Manfred Detterbeck.

Vorheriger Beitrag
Topscorer bleibt an Bord
Nächster Beitrag
Eispiraten starten in die neue Saison
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X