Eispiraten verpflichten weiteres Talent mit Oberligaerfahrung

Erneut ist es dem ESC Dorfen gelungen mit Maximilian Huber (19 Jahre) ein weiteres Talent mit Oberliga-Erfahrung zu verpflichten. Der gebürtige Landshuter durchlief alle Landshuter Nachwuchsmannschaften und konnte letzte Saison über eine Förderlizenz bei den Passau Black Hawks Erfahrung in der Oberliga sammeln. Max, mit einem Gardemaß von 187 cm, konnte dabei in 27 Spielen 5 Punkt sammeln. Weiterhin bestritt er über 100 Spiele in der höchsten deutschen Nachwuchsliga DNL.

Arbeitsbedingt setzt er seine Karriere bei den Eispiraten fort. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Max einen weiteren jungen und talentierten Verteidiger gewinnen konnten. Er und Simon Franz kennen sich natürlich sehr gut, was uns bei den Verhandlungen sehr geholfen hat“, so Abteilungsleiter Manfred Detterbeck.
Zudem gibt es weitere Vertragsverlängerungen zu verkünden, Sebastian Rappolder, Maxi Steiner, Philipp Schumann und Jonas Blaha werden sich weiterhin im Kader der 1. Mannschaft beweisen können. Es ist den Verantwortlichen sehr wichtig, dass neben den Talenten aus der Region natürlich auch die eigenen Nachwuchsspieler sich in der Senioren-Bayernliga beweisen können. In diese Richtung wird auch der Kader entsprechend gesteuert. Das Konzept greift. Weitere Neuzugänge in Kürze, Verhandlungen laufen und stehen kurz vor dem Abschluss.

Des weiteren haben wir auch einen Abgang zu vermelden, Timo Borrmann hat darum gebeten, den noch laufenden Vertrag aufzulösen. Die Abteilungsleitung hat entsprechend zugestimmt. Wir bedanken uns bei Timo für die letzten beiden Jahre und wünschen ihm privat wie auch sportlich alles Gute für die Zukunft.

Abschließend noch ein Überblick zum Stand des Eispiraten Kaders zum 28.04.2021

Tor:  

#30 Andi Marek
#70 Luca Endress

Verteidigung:

#4 Simon Franz
#7 Christoph Obermaier (evtl auch Stürmer
#15 Sebastian Rappolder
#21 Max Huber
#72 Walter Erik

Sturm:

#5 Christian Göttlicher
#6 Christoph Lönnig
#7 Tomas Vrba
#13 Josef Folger
#14 Maxi Steiner
#16 Sandro Schroepfer
#20 Lukas Kirsch
#73 Philipp Schumann

Vorheriger Beitrag
Der ESC Dorfen trauert um Ex-Trainer Heinz Feilmeier
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X