Letzte Tests der Eispiraten: Freitag gegen Klostersee – Sonntag in Dingolfing

Der Countdown für den Bayernligastart am kommenden Freitag läuft. Von den beiden letzten Vorbereitungsspielen am Freitag Abend um 20 Uhr im eigenen Dr.Rudolf-Stadion gegen den EHC Klostersee und am Sonntag um 18 Uhr beim EV Dingolfing erwarten sich die Eispiraten letzte Erkenntnisse über ihren Leistungsstand. Vor zwei Wochen bot die verjüngte Truppe von Headcoach Franz Steer den Grafingern beim 4:5 nach einer 4:2-Führunng nach dem zweiten Drittel kräftig die Stirn. Immerhin wird der Traditionsclub aus dem Landkreis Ebersberg einmal mehr für die neue Saison mit zu den Spitzenclubs unter den 15 Konkurrenten gezählt. Aus  den bisherigen Testspielen des EHCK   stehen neben Dorfen eine 3.4-Niederlage in Südtirol gegen Unterland Cavaliers ein 6:2-Sieg beim Landesligisten Bad Aibling, ein 6:4-Sieg in Pfaffenhofen und eine 2:4-Niederlage zuhause gegen Waldkraiburg in der Bilanz. Das Team von Trainer Dominik Quinlan und Kapitän Bernd Riesche weist in der Breite hohe Qualität mit zahlreichen exgedienten Oberligaspielern auf. Neben dem Senior Bobby Wren (47/ er erzielte beim Hinspiel das 5:4, 53.Min auf Zuspiel seines kanadischen, neuverpflichteten Landsmannes Lynnden Pastachak).Meist immer unter den Torschützen ist auch Raphael Kaefer zu finden.

Nach der 4:6-Niederlage der IsarRats am vergangenen Sonntag in Dorfen werden wohl auch die meisterschafts- ambitionierten Landesligisten in der heimischen Marco-Sturm-Arena alles daran setzen den Spieß gegen den Bayernligisten umzudrehen. Wichtig ist halt in unserer Situation, dass sich zum Abschluss der Testspiele niemand verletzt hoffen Trainer und Spieler der Isenstädter

Text: Brennauer

Vorheriger Beitrag
Eispiraten: Am Wochenende zweimal erfolgreich in der Vorbereitung
Nächster Beitrag
Eispiraten unterliegen im Test gegen den EHC Klostersee
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X