Zweiter Weihnachtsfeiertag – Derby-Zeit im Dr. Rudolf-Stadion

Brenninger-Zerres I-4fd28904

Sonntag, 17 Uhr: Der ESV Gebensbach trifft auf den ESC Dorfen 1b im Derby der Eishockey-Bezirksliga Gr.2

Nach drei Wochen Pause dürfte es kommenden Sonntag für den ESV Gebensbach wieder mal zu einem Spiel in der Eishockey-Bezirksliga kommen. Es ist das Lokalderby, in dem der ESV als Heimteam und die 1b-Mannschaft des ESC Dorfen als Auswärtsteam am zweiten Weihnachtsfeiertag um 17 Uhr im Dorfener Dr. Rudolf-Stadion aufeinandertreffen.

Durch Absagen der Gegner war der ESV zum insgesamt dritten und vierten Mal zum Zuschauen verurteilt. Die Eispiraten hatten im Dezember einen Spielausfall und mussten sich letzten Samstag 1:5 in Mittenwald beim Bayerischer Meister 2019 geschlagen geben. Es war die dritte Niederlage am Stück für Dorfen nach zwei Siegen zum Saisonstart. Spiel Nummer 3 gegen Schongau 1b wurde beim Stand von 2:1 abgebrochen, eine Wertung steht noch aus. „Das Ergebnis von Mittenwald ist viel deutlicher als der Spielverlauf, beim 2:3 in München waren wir selbst schuld und beim 2:8 in Dachau chancenlos“ blickte Trainer Brenninger zurück. Er freut sich nun auf‘s Derby und bis auf Maxi Waitl sind alle z.Zt. zur Verfügung stehenden Spieler an Bord. ESV-Trainer Zerres hat seine 15 Feldspieler zur Verfügung, „zumindest Stand Mittwoch“.

Er „schaut derzeit eh nur von Training zu Training, Spiele gab’s kaum“. Die 1b des Stadionhausherrn hat er beim Training beobachtet „und es sind gute Spieler dabei“. Mit seinen Schützlingen ist er das Training betreffend sehr zufrieden. „Nur unser junger Goalie Sebastian Pfeuffer ist nach Knieproblemen jetzt krank, aber Manuel Hammerlindl ist  gut drauf und Martin Lainer ein zuverlässiger Back Up“.

Seit 2017, als Dorfen eine 1b meldete, gibt es nun diese Derbys. Und die sechs Duelle der bisher drei kompletten Spielzeiten endeten jeweils denkbar knapp. 5:3 für den ESV und 4:3 für den ESC hieß es 17/18, 4:3 nach Penaltyschiessen für den ESC und 7:6 nach dem bisher verrücktesten Spiel zugunsten des ESV in der folgenden Saison. 2019/20 ging es zweimal ins Penaltyschiessen mit 2:1 für Dorfen und 3:2 für Gebensbach  – Verlängerung gibt es nicht in der Bezirksliga.

Letzte Saison gab es coronabedingt so gut wie keinen Spielbetrieb. Jeweils ein Spiel bestritten die beiden Parteien und das war exakt das Derby. 6:1 hatte der ESV gewonnen und bei Dorfen musste sich Tobi Brenninger krankheitsbedingt von Lukas Miculka vertreten lassen. So kommt es nun zum ersten Duell zweier Trainergenerationen mit dem 74-jährigen Heinz Zerres auf ESV- und dem 34-jährigen Tobias Brenninger auf ESC-Seite.

Zudem möchte der ESCD 1b natürlich seine “Auswärts”-Schwäche beenden, ob das im heimischen Stadion gelingt?

Text: H. Findelsberger/tf

Bild: D. Findelsberger

Vorheriger Beitrag
Die „Reserve“ kassiert die dritte Auswärtsniederlage in Folge
Nächster Beitrag
Eispiraten Rumpfteam unterliegt knapp in Königsbrunn
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X