Sommertraining der Abteilung Eiskunstlauf gestartet

Seit das Ordnungsamt der Stadt Dorfen am 13.05.2020 die Sport-,Bolz- und Spielplätze wieder zur Benutzung freigegeben hat, trainiert auch die Eiskunstlaufabteilung seit dem 29.05.2020 wieder rund um das Eisstadion herum draußen auf dem Trockenen.

Da ein strenges Hygienekonzept und bestimmte Verhaltensregeln zwingend eingehalten werden müssen, hat sich der Vorstand zusammen mit den Trainerinnen Anna und Jennifer König und Sophia Larasser darauf verständigt, dass momentan nur die Leistungsgruppen und die Kinder der fortgeschritteneren Gruppen das Athletiktraining absolvieren. Für diese Kinder und Jugendliche ist es besonders wichtig die in der Wintersaison aufgebaute Kondition, Muskelkraft und Dehnbarkeit über die Sommermonate hinweg zu erhalten und nicht zu verlieren, da man ohne Sommertraining im Herbst praktisch wieder bei Null anfangen würde.

Alle Sprünge lassen sich gut auf dem Trockenen trainieren, Pirouetten können auf der Drehscheibe trainiert werden und nur wer über eine gute Grundlagenausdauer und eine gewisse Sprintfähigkeit verfügt, kann im Winter   eine Kür von drei Minuten durchlaufen und durchhalten.Pirouetten kann man nur halten und unten drehen, wenn man eine gute Oberschenkelmuskulatur besitzt, die das eigene Körpergewicht zu halten vermag und wenn man über eine gut  gedehnte Rückenmuskulatur verfügt.

Es sprechen also viele gute Gründe für ein Training ausserhalb der Eisfläche und wir sind sehr froh, dass wir 27 Kindern und Jugendlichen unserer Abteilung Athletik in Kleingruppen zu drei oder maximal vier Sportlern/innen anbieten können.

Text: Maren Traut

Vorheriger Beitrag
Meistertitel geht nach Dorfen
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X