Endlich konnten die ESC-Junioren wieder jubeln

20211204_180730_resized_1-a42e3e7b

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung besiegte das Juniorenteam des ESC Dorfen am vergangenen Samstagabend im Heimspiel der U 20-Bayernliga den TEV Miesbach mit 5:3 (2:1,3:1.0:1). Die Jungeispiraten erwischten einen guten Start und gingen in der 3. Minute 1:0 in Führung. Knapp zwei Minuten später  glichen die Oberländer zum 1:1 aus. In einem schnellen, ziemlich auf Augenhöhe geführten  Schlagabtausch schafften die Gastgeber zunächst 2:1 n Führung (13.Min.). Die Gäste ließen nicht locker und glichen in der 32.Minute auf 2:2 aus. Danach nahmen Dorfener mehr und mehr das Heft in die Hand und erhöhten im Doppelschlag in der 37.- und 38.-Minute (zuerst in einfacher Überzahl) auf 4:2. Die von ihrem Coach Dominik Steierer gut eingestellten Isenstädter zeigten sich auch im restlichen Verlauf des Mittelabschnittes im Abschluss cleverer und stellten Sekunden vor Schluss mit einem satten Gelenkhandschuss des Overagespielers Christoph Obermaier auf 5:2 (40.). Im Schlussdrittel ließen die Gäste nichts unversucht, wieder ins Spiel zu kommen. Die Dorfener, die vielfach mit drei Reihen agierten, zeigten sich dabei besonders in Unterzahl vor dem einigemale bestens reagierenden Goalie Simon Marek  sehr konzentriert, sodass den Miesbach (10+2/Dorfen:12+1 davon drei Overagespieler) nur noch eine Ergebniskorrektur zum 5:3 (59.Minute) glückte.   br

Tore/Assists ESC Dorfen: Christoph Obermaier 2/2, Reik Walter 1/1, Raphael Steiger 1/1, Benjamin Baumgartner 1/0, Florian Tuschak 0/1.Strafminuten: ESC Dorfen: 12, TEV Miesbach:8.

Vorheriger Beitrag
U15 Eispiraten werden Herbstmeister nach kräftezehrendem Spiel
Nächster Beitrag
Doppelspiel-Wochenende der U20
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X