U15 Eispiraten werden Herbstmeister nach kräftezehrendem Spiel

Im Heimspiel hatte die U15 des ESC Dorfen am vergangenen Freitagabend den ERSC Ottobrunn zu Gast. Die Dorfner Mannschaft, weiterhin geschwächt durch einige Erkrankungen, konnte nur im kleinen Kader gegen den mit großem Aufgebot angereisten Gegner auflaufen. Die jungen Eispiraten lagen zwar nach dem ersten Drittel 4:0 in Führung. Mit den Veränderungen in der Aufstellung aufgrund der dezimierten Spieler hatten sie jedoch Probleme. Das nutzte der Gegner für sich. Die Ottobrunner verteidigten mit großem Kampfgeist und konnten im zweiten Drittel zwei Treffer im Dorfner Tor platzieren. Trotz des zum Teil sehr kräftezehrenden Spiels blieben die Eispiraten dran. Mit einigen glänzenden Aktionen war Torwart Fabian Köllner der starke Rückhalt der Mannschaft. Im zehnten von zwanzig Spielen schossen die Dorfner das 100. Tor und sind Herbstmeister in der Landesliga U15. Spielendstand war 8:2 für Dorfen.

Tore/Assists: Julian Lier 4/2, Nico Lauffer 3/0, Timo Glinitzki 1/0, Simon Huber 0/1, Markus Schatz 0/1, Maxi Westner 0/1

Drittel: (4:0; 2:2; 2:0)

Strafen: Dorfen 0, Ottobrunn 8

Spielendstand: 8:2 für Dorfen

Text: Susanne Huber

Vorheriger Beitrag
U15 bezwingt ERSC Ottobrunn unter erschwerten Bedingungen
Nächster Beitrag
Endlich konnten die ESC-Junioren wieder jubeln
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X