ESC-Junioren siegen in Lindau – mit Leidenschaft

20201017-LindauWA0009-123949e4

Die Fahrt an den Bodensee hat sich für die ESC-Junioren gelohnt.

Mit 4:2 (1:0,1:1,2:1) siegten die Jungeispiraten am vergangenen Samstag im Spiel der U20-Bayernliga beim Oberliga-Nachwuchs EV Lindau. Dabei waren die Voraussetzungen der Isenstädter für diese Aufgabe nicht vom besten, weil sie auf die Overage-Spieler vom Kader der ersten Mannschaft, nicht zuletzt beim verletzungsgeplagten Bayernligateam verzichten mussten.
Trotz der langen Anreise gingen die Dorfener sehr konzentriert in die, eng geführte Partie, für die der ESC 12 plus 2-, die Gastgeber 13+1 Spieler aufbieten konnten. So blieb es bis zur ersten Pause bei einer knappen 1:0- Führung (11.Min.) der Oberbayern.  Die Gastgeber nutzten ein Powerplay (5:4) zum 1:1-Ausgleich (24.Min.). Bei einigen Chancen hüben wie drüben gelang dem ESC in der 36.Minute die 2:1-Führung. Ein Powerplay brachten die Jung-Islanders in der 53.Minute erfolgreich zum 2:2-Abschluss. Aber Dorfen ließ sich dadurch nicht beeindrucken. Im Doppelschlag drehten die Isenstädter in der 53.- und 55.- Minute endgültig die Partie zu ihren Gunsten, weil auch Goalie  Simon Marek nichts mehr anbrennen ließ. „Mein Team hat taktisch und diszipliniert und mit großer Leidenschaft gekämpft“ freute sich ESC-Trainer Jan Smolko, der aus der U18 wieder ein paar talentierte Nachrücker rekrutiert hatte. br

Tore/Assists ESC Dorfen: Felix Wiedenhofer 1/0, Florian Hartl 2/0,Moritz Reinhold 1/0, Reik Walter 0/1, Paul Lönnig 0/1. Strafminuten: EV Lindau: 8+10, ESC Dorfen: 10.

Vorheriger Beitrag
Dorfens U20 siegt über verstärktes Straubinger Team
Nächster Beitrag
Klarer Sieg für die U15
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X