Geschwächte U15 muss sich Moosburg/Landshut II geschlagen geben

Die U15 des ESC Dorfen hatte am Samstag die SG EV Moosburg/EV Landshut II zu Gast. Die Gastgeber starteten unkonzentriert und wenig agil in das Heimspiel. Der Gegner nutzte das für sich und ging gleich in der ersten Minute in Führung. Am Ende des ersten Drittels stand es bereits 0:3. Nach der Drittelpause schienen die Dorfner aufgewacht und der Kampfgeist war langsam geweckt. So richtig in Fahrt kamen die Eispiraten dann im dritten Drittel, es folgte eine packende Aufholjagd. Zwischenzeitlich konnten die Isenstädter zum 4:4 ausgleichen. Letztlich reichte die Kraft dann aber nicht. Den Hochspielern der Mannschaft steckte das U17 Auswärtsspiel des Vorabends in den Muskeln. Spielendstand war 5:6.

Tore/Assists: Nico Lauffer 3/0, Kilian Heidner 1/1, Maxi Westner 1/0, Julian Lier 0/2, Florian Hofer 0/1, Markus Schatz 0/1

Drittel: (0:3; 1:1; 4:2)

Strafen: Dorfen 10, Moosburg/LA II 16

Spielendstand: 5:6 für Moosburg/LA

 

Text: Susanne Huber

Vorheriger Beitrag
U17 findet nach einer Niederlage wieder in die Erfolgsspur
Nächster Beitrag
Siegreiches Doppelwochenende für die U15
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X