Kräftezehrendes Doppelspielwochenende der U15

Die U15 des ESC Dorfen hatte am vergangenen Wochenende zwei Spiele gegen den EHC Bad Aibling zu bestreiten. Am Samstag waren die Aiblinger zu Gast in Dorfen. In einem von Anfang an hitzigen Spiel gingen die Eispiraten in der fünften Minute in Führung. Das erste Drittel war mit insgesamt fünf Treffern im gegnerischen Kasten fest in Dorfner Hand. Im zweiten Drittel blieb das Tempo dann zu Gunsten einer vorsichtigen Spielweise, um keine Strafen zu provozieren, mehr und mehr auf der Strecke. Bad Aibling hatte zwischenzeitlich auf 6:5 erhöht. Im letzten Drittel konnten die Eispiraten nochmal ihre Leistung abrufen und es wurde Vollgas gegeben. Ein hochverdienter 10:5 Sieg war das Ergebnis.

Am Sonntag ging es für die U15 nach Bad Aibling. Die Gemüter schienen über Nacht nicht abgekühlt und so gestaltete sich die Spielweise ähnlich emotional wie am Vortag. Die Dorfner kamen mit drei Treffern im ersten Drittel eigentlich gut ins Spiel. Eine merkwürdige Schiedsrichterentscheidung brachte dann aber die Wende. Einer der Stammspieler des ESC wurde aus dem Spiel genommen. Die Mannschaft hatte mit dieser Entscheidung zu kämpfen und der Spielfluss unterbrach erst einmal merklich. Obwohl sich die Eispiraten zurück ins Spiel kämpften, reichte es schlussendlich nicht für einen Sieg. Nachdem gegen Ende des letzten Drittels ein Treffer für Dorfen nicht gegeben wurde, entschied der Gegner das Spiel in der letzten Minute für sich. Endstand war 5:4.

 

Heimspiel gegen Bad Aibling Tore/Assists: Nico Lauffer 6/0, Florian Hofer 2/1, Kilian Heidner 1/2, Manuel Feuerstein 1/1, Alexander Bublik 0/2, Jakob Devers 0/2, Timo Glinitzki 0/2, Simon Huber 0/2, Laura Fischer 0/1

Drittel: (5:1; 1:4; 4:0)

Strafen: Dorfen 4, Bad Aibling 22

Spielendstand: 10:5 für Dorfen

Auswärtsspiel gegen Bad Aibling Tore/Assits: Julian Lier 2/1, Nico Lauffer 1/0, Xaver Müller 1/0, Jakob Devers 0/1, Timo Glinitzki 0/1

Drittel: (1:3; 2:0; 2:1)

Strafen: Dorfen 7, Bad Aibling 10

Spielendstand: 5:4 für Bad Aibling

 

Text: Susanne Huber

Vorheriger Beitrag
U20 – Hartes Ringen
Nächster Beitrag
U15: ESC Dorfen wird souveräner Landesligameister
Sponsoren
Kalender
X
X