Saisonvorbereitung der U17 des ESC Dorfen

Bild 1-203058ca

Die U17 Mannschaft des ESC Dorfen ging am Sonntag 13.9.2020 nach der Sommerpause wieder aufs Eis. Im ersten Freundschaftsspiel gegen den EHC Klostersee mussten sie mit einer 6:13 Niederlage vom Eis gehen. Wegen Corona findet der Spielbetrieb unter strengen Hygieneregeln statt. Wann der reguläre Spielbetrieb der Saison 2020/2021 starten kann, ist derzeit noch unklar.

Die U17 des EHC Klostersee, die dieses Jahr ebenfalls in der Landesliga startet, erzielte innerhalb der ersten Spielminuten 3 Tore und war dem ESC Dorfen auch im weiteren Spielverlauf überlegen. Die Dorfner mit ihren Trainern Mario Sorsak und Dominik Steirer gaben nicht auf und kämpften sich immer wieder heran. Leider konnte der anfängliche Rückstand aber bis zum Spielende nicht mehr aufgeholt werden.

Tore/Assists: Fabio Lauffer 3/0, Felix Wiedenhofer 2/1, Basti Kosmann 1/0, Benjamin Baumgartner 0/2, Paula Hutner 0/1, Hanna Röhrl 0/1

Drittel: (2:6; 3:4 ; 1:3)

Spielendstand  6:13, Sieg für Klostersee

Text/Fotos: Martha Baumgartner (mb)

Vorheriger Beitrag
Sommertraining des Eishockey Nachwuchs startet dank Spende der VR-Bank
Nächster Beitrag
U20: Dorfen sichert sich ersten Heimsieg gegen den EV Königsbrunn
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X