U15 bezwingt ERSC Ottobrunn unter erschwerten Bedingungen

Die U15 des ESC Dorfen war am vergangenen Samstag Abend zu Gast beim ERSC Ottobrunn. Aufgrund von vielen Erkrankungen in der Mannschaft konnten die jungen Eispiraten lediglich in Mindestspielstärke beim Gegner antreten. Die Dorfner mussten sich im ersten Drittel mit den ungewohnten Bedingungen, im Freien und bei Flutlicht, auseinandersetzen. Trotz einer anfangs unstrukturierten Spielweise stand es am Ende des ersten Drittels 0:2. Nach der Pause bekamen die mitgereisten Zuschauer dann eine deutlich geordnete Spielweise zu sehen. Durch überlegte Spielzüge und ein schönes Zusammenspiel gab es viele Torschüsse. Die meisten kamen nicht zum Abschluss. Der 1:9 Endstand kann sich aber mehr als sehen lassen.

Tore/Assists: Kilian Heidner 4/0, Nico Lauffer 3/0, Julian Lier 2/1, Melissa Braun 0/1, Markus Schatz 0/1

Drittel: (0:2; 1:4; 0:3)

Strafen: Dorfen 6, Ottobrunn 6

Spielendstand: 1:9 für Dorfen

Text: Susanne Huber

Vorheriger Beitrag
U17 gewinnt zweistellig
Nächster Beitrag
U15 Eispiraten werden Herbstmeister nach kräftezehrendem Spiel
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X