U17 gewinnt mit 6:3 gegen Bad Aibling

Die jungen ESC´ler drückten mit Spielbeginn sofort mächtig auf´s Tempo, sehr gute Chancen wurden reihenweise vergeben.
Mit dem ersten Angriff gingen die Aiblinger überraschend in Führung.
Dorfen machte weiter Druck und kam durch Julian Lier zum Ausgleich.
Im zweiten Abschitt Spielte weiter nur der ESC, Sebastian Kosmann schraubte mit 3 Toren das Ergebnis bis zur Pause auf 4:1.
Das selbe Bild auch im Schlussabschnitt, Jonas Greimel und Clemens Blaha erhöhten auf 6:1, weitere gute Möglichkeiten blieben allerdings ungenutzt.
Die Aibdogs steckten nicht auf, und nachlässigkeiten in der Piratenabwehr liessen den Gegner dann noch auf den Endstand von 6:3 heran kommen.
In einem schnellen und körperbetonten aber jederzeit fairem Spiel, siegte die U17 verdient gegen den EHC.

Strafen:
ESC 8
EHC: 6

Tore/Assits:

Julian Lier 1/1
Clemens Blaha 1/0
Jonas Greimel 1/0
Sebastian Kosmann 3/0
Kilian Heidner 0/1

Text&Bild: Andreas Kosmann

Vorheriger Beitrag
U15 siegt in Mindestspielstärke
Nächster Beitrag
Erding gewinnt das U20-Derby
Sponsoren
Kalender
Menü
X
X