U20 in Geretsried chancenlos

Dorfen – Nach zwei Siegen in der Vorwoche setzte es für die U20 vom ESC Dorfen zuletzt am vergangenen Sonntag im Bayernliga-Rückspiel beim ESC Geretsried eine glatte 2:8-Niederlage (1:4,0:2,1:2). Gegen die mit drei kompletten Verteidiger- und drei Sturmreihen, sowie zwei Torleuten besetzten Isartaler hatten die Jungpiraten mit ihrem erneut geschmälertem Kader von elf Feldspielern und einem Goalie keine Chance, zumal ihnen noch dazu das 24-stunden vorherige Heimspiel sichtlich noch in den Knochen steckte. So überraschten die Jung-Isar-Rats die Isenstädter bereits bis zur 4.Minute mit 3 Treffern. ehe Julian Schreiner für den ESC das 1:3 glückte. Dann kam der große Auftritt des Overage-Verteidigers Marco Scheffler, dem mit Treffern in der 15.-,23-.und 28.-.Minute ein lupenreiner Hatdrick gelang zur 6:1-Führung gelang. Erst nach dem 7:1 (44.Min.) der Gastgeber sorgte erneut Julian Schreiner im Powerplay (5-4) mit Assistenz von Tobias Poplan und Sebastian Kosmann für eine Ergebniskorrektur zum 7:1. Die Gastgeber schlossen die Partie in der 55.Minute mit dem Treffer zum 8:2 ab. br

Strafminuten: Geretsried: 16, Dorfen:10.

Vorheriger Beitrag
U15 mit Minikader und maximaler Stärke
Nächster Beitrag
U15 Eispiraten schlagen Moosburg/Landshut 2 im Spitzenspiel
Sponsoren
Kalender
X
X